Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
American Football/NFL
  1. American Football

Halten die Bengals ihre Siegesserie gegen die Chiefs?

Eine Sache, die definitiv nie an Spannung verlieren wird, ist ein weiteres Playoff-Spiel zwischen den Cincinnati Bengals und den Kansas City Chiefs. Und diesmal ist die Anspannung ganz besonders hoch, da entschieden wird, wer in den Super Bowl einzieht. Diese beiden Teams haben in den letzten Jahren eine höllische Rivalität gepflegt, die die AFC geprägt hat. Auch diesen Sonntag findet das Spiel im Arrowhead Stadium seinen Höhepunkt. 

Die Bengals sind so weitgekommen, nachdem sie einen sehr langweiligen 4-4-Start überwunden haben, indem sie ihre nächsten zehnSpiele gewannen, einschließlich eines dominanten 27-10-Sieges im Schnee in Buffalo letzte Woche. Joe Burrow dürfte der Einzige sein, der dieses Ergebnis sehr überraschend fand, denn die Bengals erzielten früh zwei Touchdowns und verbrachten den Rest des Spiels im Wesentlichen damit, die Träume von Josh Allen und seinen Bills zunichte zu machen.

Für die Chiefs ist es bemerkenswert, dass dies ihr fünftes AFC-Meisterschaftsspiel in Folge sein wird. Eine beeindruckende Leistung. Aber die Chiefs mühten sich an Jacksonville vorbei und entkamen mit einem Sieben-Punkte-Sieg. Dabei mussten sie zusehen, wie sich Quarterback Patrick Mahomes den Knöchel verstauchte und Ersatzmann Chad Henne für eine Serie einspringen musste, bevor Mahomes zurückkam und sich den Weg zum Sieg bahnen konnte.

Ähnliche Sportnachrichten

2023 zwei NFL-Spiele in Deutschland

Playoff-Duell zwischen Bengals und Ravens

Wer schnappt sich das letzte Ticket?

Do-or-Die-Spiel für die Packers

Joe Cool oder Joe Fool?

Nur der ehemalige Viking Wade Wilson hatte in seinen ersten fünf Postseason-Spielen mit 25 mehr Sacks erlitten als Joe Burrow mit 23 Die Offensive Line der Bengals hat also eine Vorgeschichte mit schlechten Leistungen. Aber Cincinnati erzwang 175 Yards im Laufspiel und dastrotz Schnee. Außerdem ließen sie nur einen Sack und drei Treffer gegen Burrow zu. Können die Chiefs also diese Front eindellen und das Laufspiel tatsächlich stoppen? Oder wird aus geht Burrow diesmal unter? Chris Jones ist hier der offensichtliche Held, der die Chiefs in dieser Saison mit 15,5 Sacks anführt. Aber die Chiefs sind in der NFL nicht wegen eines einzigen Spielers an zweiter Stelle bei den Sacks. Auch Rookie George Karlaftis, Khalen Saunders und Frank Clark werden für mehr Druck sorgen. Und bevor wir uns über die neu gestaltete Offensive Line der Bengals auslassen, sollten wir daran denken, dass die Ravens in der Vorwoche gegen die Bengals eine Menge Druck ausgeübt haben.

Die Nebendarsteller

Gegen Ende der Saison ist es an der Zeit, einige der Spieler ins Rampenlicht zu rücken, die vielleicht bislang nicht die ganze große Beachtung fanden, aber eine größere Rolle im Spiel dieser Woche spielen werden. Kommen wir zunächst auf Joe Mixon von den Bengals zurück. Bis letzte Woche hat er in dieser Saison nur in einem Spiel 100 Yards erlaufen. Aber der Mann lebt, er ging im Schnee in Buffalo ab, machte 105 Yards und 20 Carries. Er und Samaje Perine könnten sich in diesem Spiel ganz wichtig werden. Auch lohnt es sich ein Auge auf Tight End Hayden Hurst werfen. Hurst könnte mit einer Wadenverletzung zu kämpfen haben, aber wenn er 100 Prozent fit ist, wird er ein weiteres großes Ziel für Burrow sein, der ihn letzte Woche fünfmal für 59 Yards und einen Touchdown bediente.

Auf der anderen Seite ist Chiefs-Rookie-Running-Back Isaih Pacheco ein explosiver Läufer und hat die nötigen Beine, damit Kansas in dieser Woche den Schwerpunkt auf das Laufspiel legen kann. Natürlich entlastet ein gutes Laufspiel den verletzten Quarterback und vor allem wird Pacheco mit einem guten Tag am Boden den Ball aus den Händen von Joe Burrow halten. Die Chiefs haben in diesem Jahr in Spielen, in denen sie für mehr als 100 Yards gelaufen sind, 10:1 gewonnen. Das ist also ein klarer Fall.

Prognose

Was:Kansas City Chiefs vs. Cincinnati Bengals
Wann:30.01.2023, 00:30 Uhr
Wo:Arrowhead Stadium, Kansas
TV/Stream:DAZN
Quoten:Chiefs 1.80, Bengals 1.80

Eine Sache sollte genau betrachten werden und zwar wie dieses Spiel von Anfang an läuft. In den letzten fünf ersten Vierteln haben die Black and Orange ihre Gegner mit 46:0 besiegt. Darüber hinaus hat ihre Verteidigung eine noch beeindruckendere Statistik, denn sie haben in den letzten zwölf Spielen im ersten Viertel keinen einzigen Touchdown zugelassen. Gegen die Bengals tut sich Patrick Mahomes traditionell schwer. Dreimal in Folge konnten sie ihn bislang besiegen. Deshalb ist der größte Faktor von allen das Selbstvertrauen, mit dem die Bengals spielen. Im AFC Championship Game der letzten Saison schlugen sie die Chiefs in Arrowhead mit 27:24 nach Verlängerung. Und dieses Jahr schlugen sie die Chiefs zu Hause in Woche 13 mit 27:24.

American Football Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.