Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport

In diesem Jahr warten auf die Teilnehmer beim Giro d`Italia fünf Bergankünfte. Den Gesamtsieg dürften sich wohl Remco Evenepoel und Primoz Roglic unter sich ausmachen. Doch auch Lennard Kämna, der sich in diesem Jahr in ungewohnter Kapitänsrolle wiederfindet, dürfte ein Wörtchen mitreden wollen.

Was erwartet die Fahrer?

Der Giro startet am 6. Mai mit einem flachen Einzelzeitfahren über 19,6 Kilometer. Insgesamt gibt es heuer drei Zeitfahren mit einer Gesamtlänge von 73 Kilometern. Das dürfte Lennard Kämna in die Karten spielen, immerhin deutscher Zeitfahrmeister. Kämna, der im vergangenen Jahr noch auf der Jagd nach Etappensiegen war, geht in diesem Jahr als Kapitän an den Start. Nach 3489 gefahrenen Kilometern endete die Italien-Rundfahrt am 28. Mai in Rom. Der Gesamtsieg dürfte wohl in der letzten Woche fallen. Dann stehen drei Bergankünfte in Monte Bondone, Zoldo Alto und Tre Cime die Lavaredo auf dem Programm. Insgesamt gibt es fünf Bergankünfte und insgesamt satte 51400 Höhenmeter. Die Königsetappe findet sich auf der 19. Etappe wieder. Dabei geht es hoch zu den Drei Zinnen, wo die Etappe mit einer Bergankunft auf2304 Metern auf dem Rifugio Auronzo zu Ende geht. Die letzten vier Kilometer des Schlussanstiegs führen im Schnitt mit einer Steigung von über elf Prozent und weisen Rampen von bis zu 18 Prozent auf.

Der Giro ist nie zu Ende, bis er zu Ende ist, und dieses Sprichwort trifft in diesem Jahr in jeder Hinsicht zu, denn dem Peloton steht ein langer Transfer nach Süden zur letzten Etappe in Rom bevor. Die Entscheidung, die Etappe in Rom und nicht wie ursprünglich geplant in Friaul zu beenden, war nicht unumstritten. Wer auch immer der Star am Ende sein wird , das Kolosseum bietet eine passende Kulisse.

Wer gewinnt?

Was:Giro d`Italia
Wann:06.05.2023 – 28.05.2023
Wo:Italien
TV/Stream:DAZN, Eurosport
Quoten:Evenepoel 1.80, Roglic 2.87, Thomas 13.00

In diesem Jahr finden sich jede Menge Spitzenfahrer im Starterfeld. Straßen-Weltmeister Remco Evenepoel ist mit dabei und auch der dreimalige Spanien—Rundfahrt-Sieger Roglic geht an den Start. Beide gelten als Topfavoriten auf den Sieg und haben sich in diesem Frühjahr in bestechender Form präsentiert. Evenepoel holte sich den Sieg beim Frühjahrsklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und Roglic war bei Tirreno-Adriatico sowie der Katalonien-Rundfahrt erfolgreich. Auch der ehemalige Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas ist mit dabei wie auch der ehemalige Giro-Sieger Tao GEoghegan-Hart. Vorjahreschampion Jai Hindley ist nicht mit dabei und fährt stattdessen in diesem Jahr die Tour de France. Für ihn geht Kämna als Kapitän des deutschen Bora-hansgrohe-Team an den Start.

Ähnliche Sportnachrichten

Löwen kämpfen gegen die Krise

Die Geschichte des Giro d’Italia

Eschborn-Frankfurt: Die 60. Ausgabe

Das Wochenende der Topspiele

Was ist für Kämna drin?

Für Kämna ist es das erste Mal, dass er bei einer Grand-Tour für die Gesamtwertung fährt. Der 26 Jahre alte Radprofi gilt als ausgezeichneter Zeitfahrer und hat bereits bewiesen, dass auch in den Bergen mit ihrem zu rechnen ist. Er ist in Form und landete beim Tirreno-Adriatico auf Rang vier und bei der Tour of the Alps auf Rang sechs.

Radsport Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.