Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Geduldspiel für Rune

Holger Rune konnte sich trotz Regenunterbrechung souverän für das Viertelfinale von München qualifizieren.

In einem spannenden Match zog Titelverteidiger Holger Rune mit 6:4 und 6:2 gegen Daniel Elahi Galan ins Viertelfinale des ATP Tour 250er Turniers in München ein. Doch die Bedingungen auf dem Center Court des MTTC Iphitos waren auch am Donnerstag nicht einfach, als insgesamt sechs Achtelfinalspiele ausgetragen wurden. Den Anfang machte Taylor Fritz, der Thiem-Bezwinger Alejandro Moro Canas klar mit 6:3 und 6:1 besiegte und damit Holger Runes München-Premiere nicht weiter verzögerte.

Rune musste gegen Daniel Elahi Galan antreten, doch das Match wurde nach nur zwei gespielten Punkten wegen eines Regenschauers unterbrochen. Nach der Wiederaufnahme zeigte Rune eine beeindruckende Leistung und war der klar dominierende Spieler. Trotz vieler vergebener Chancen im ersten Satz siegte er schließlich mit 6:4. Im zweiten Satz ging Rune schnell mit 4:0 in Führung und spielte das Match trotz des wiedereinsetzenden Regens souverän zu Ende.

Zverev gegen Garin

Auf dem zweitgrößten Court fand derweil das Achtelfinale zwischen Cristian Garin, dem München-Champion 2019, und dem jungen Amerikaner Alex Michelsen statt. Garin setzte sich mit 6:7 (7), 6:2, 6:1 durch und trifft morgen im Viertelfinale auf Alexander Zverev. Interessanterweise hatte Garin vor fünf Jahren auf dem Weg zum Titel ebenfalls Zverev bezwungen.

In Erinnerung dürfte bei Zverevs Auftaktmatch am Mittwoch den meisten Zuschauern das nasskalte Wetter bleiben. Zverev machte nach seinem Match einen Witz darüber, als er mit Blick auf die Regenpause und die verbliebenen Zuschauer sagte: „Wenn ich sechs Stunden Zeit gehabt hätte, hätte ich auch 16 Bier getrunken. Es war eine großartige Atmosphäre. Toll, dass ihr alle ausgeharrt habt.“

Fritz ohne Probleme

Beim ATP-Tour-250-Turnier in München sicherte sich Taylor Fritz mit einem überzeugenden 6:3 und 6:1 Sieg gegen Alejandro Moro Canas einen Platz im Viertelfinale. Trotz Schneefalls am Donnerstagmorgen in München ließ sich der US-Amerikaner davon nicht beeindrucken. Obwohl er erst zum zweiten Mal in der bayerischen Landeshauptstadt spielte, war er bereits bestens mit den Wetterbedingungen vertraut. Mit seinem herausragenden spielerischen Können besiegte Fritz den spanischen Qualifikanten Alejandro Moro Canas mit 6:4 und 6:1 und sicherte sich somit seinen Platz im Viertelfinale.

Dort wird Fritz morgen auf Jack Draper treffen, der sich bereits gestern mit einem Drei-Satz-Sieg gegen Rudi Molleker für das Viertelfinale qualifizierte.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.