Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jan Gyamerah/1. FC Nürnberg, Julian Green/SpVgg Greuther Fürth

Am 6. Spieltag der 2. Bundesliga stehen sich der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend im Frankenderby gegenüber. Der Club hat drei Zähler Vorsprung, doch beide Vereine befinden sich in der unteren Tabellenhälfte. Am Samstag steigt das Topspiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Magdeburg.

Die 2. Bundesliga geht in die sechste Spielrunde. Los geht’s am Freitagabend mit der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth. Dieses Duell findet bereits zum 271. Mal statt. Kein anderes Derby hat es in Deutschland derart oft gegeben. Der Club hat 140, Fürth 80 Spiele gewonnen, doch zuletzt war die SpVgg öfter siegreich als der FCN. So auch im bis dato letzten Duell, das Fürth im eigenen Stadion mit 1:0 gewinnen konnte. Die Nürnberger wollen Revanche und ihren Vorsprung in der Tabelle auf sechs Punkte ausbauen.

Am Samstagabend steigt in Gelsenkirchen das Topspiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Magdeburg. Für die Gastgeber ist die Saison bislang enttäuschend verlaufen. Als Absteiger wollte man von Beginn an oben mitspielen, doch mit lediglich vier Zählern auf dem Konto hat Schalke schon neun Punkte Rückstand zum Tabellenführer aus Hamburg. Deutlich besser sieht es für die Magdeburger aus, die ungeschlagen mit elf Punkten auf dem dritten Platz rangieren.

Nürnberg oder Fürth

Was:1. FC Nürnberg – SpVgg Greuther Fürth
Wann:15.09.2023, 18:30 Uhr
Wo:Max-Morlock-Stadion, Nürnberg
TV/Stream:Sky
Quoten:Nürnberg 2.62, Fürth 2.55

Der Club gegen die Kleeblätter. Das ist in Franken ein ganz besonderes Duell. Beide haben den Anspruch, in der Region die Nummer eins zu sein. In der Tabelle liegen die beiden Klubs nur drei Punkte auseinander. Der FCN kassierte zuletzt mit dem 1:3 in Kaiserslautern wieder einen Dämpfer, nachdem man zuvor in vier Pflichtspielen in Folge ungeschlagen blieb. Daheim sprangen für den FCN bislang vier Punkte in zwei Spielen heraus. Auf das 2:2 gegen Hannover folgte ein 2:1 gegen Aufsteiger Wiesbaden. Auch das letzte Heimspiel gegen Fürth wurde mit 2:0 gewonnen. Damit hat Nürnberg eine Negativserie von vier Heimpleiten in Folge gegen die SpVgg beendet. Es war sogleich der einzige Sieg aus den letzten sieben Vergleichen.

Die Fürther haben in den vergangenen Jahren ein Mittel gefunden, wie sie die Nürnberger vor Probleme stellen können. Genau das versuchen sie auch diesmal, doch dazu muss auswärts etwas mehr kommen, als das bislang in dieser Saison der Fall war. Fürth konnte lediglich im Pokal in Halle mit 1:0 gewinnen. In der Liga kassierten sie Niederlagen in Kiel (1:2) und bei Hertha BSC Berlin (0:5). Überhaupt tun sich die Fürther noch etwas schwer, Spiele für sich zu entscheiden. In fünf Ligaspielen sprang bislang nur ein Sieg heraus. In Nürnberg wäre der perfekte Zeitpunkt, eine Serie zu starten und das Feld von hinten aufzurollen. Mit einem Sieg würde man Nürnberg in der Tabelle überholen. Vielleich auch den FC Schalke.

Schalke unter Zugzwang

Was:FC Schalke 04 – 1. FC Magdeburg
Wann:16.09.2023, 20:30 Uhr
Wo:Veltins Arena, Gelsenkirchen
TV/Stream:Sky
Quoten:Schalke 2.10, Magdeburg 3.20

Die Gelsenkirchener sind am Samstagabend daheim gegen Magdeburg gefordert. Ein Sieg gegen die Sachsen-Anhalter ist schon fast Pflicht. Ansonsten heißt es Abstiegskampf statt obere Tabellenhälfte. Mit nur vier mageren Punkten liegt Schalke lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses über dem Relegationsplatz. Daheim setzte es zuletzt gegen Kiel (0:2) die erste Niederlage im zweiten Spiel. Schalke ist angeschlagen, die Ergebnisse bleiben aus. Für Magdeburg also durchaus eine große Chance, das erste Liga-Duell überhaupt gegen Königsblau zu gewinnen.

Bislang trafen die beiden Mannschaften erst dreimal aufeinander. In den 70er-Jahren im UEFA-Cup sowie 2000 im DFB-Pokal. Magdeburg hat mit 2:1-Siegen sogar die Nase vorne. Nach dem bisher starken Saisonverlauf rechnet man sich nun auch in der Liga was aus. Magdeburg ist richtig gut gestartet, ist nach fünf Spielen noch ungeschlagen und belegt mit elf Punkten den dritten Tabellenplatz. Auch auswärts wusste der FCM zu überzeugen. So holten sie ein 1:1 in Wiesbaden, ein 0:0 beim FC St. Pauli und zwischendrin ein 4:2 in Kiel. Dass man es auch mit Absteigern aufnehmen kann, zeigte zudem das Spektakel zuletzt gegen die Hertha, das mit 6:4 gewonnen wurde. Magdeburg ist fest entschlossen, sich oben in der Tabelle festzusetzen. Dieses Ziel hätte auch Schalke verfolgt. Entsprechend groß ist der Druck bei den Gastgebern.

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.