Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Nicolej Krickau/SG Flensburg-Handewitt
  1. Andere Sportarten

Flensburg zum Topspiel in Hannover

Die SG Flensburg-Handewitt will zurück in die Top-Fünf der HBL. Am Freitag treffen die Norddeutschen daheim auf den Tabellenvierten aus Hannover. Dabei peilen sie den dritten Sieg im dritten Heimspiel an. Anschließend sind die Füchse Berlin bei Balingen-Weilstetten im Einsatz. Spitzenreiter Melsungen legt am Sonntag nach.

Die Handball-Bundesliga geht am Donnerstag in die nächste Spielrunde. Das Topspiel steigt diesmal am Freitagabend zwischen dem TSV Hannover-Burgdorf und der SG Flensburg-Handewitt. Die Gastgeber aus Niedersachsen haben am 5. Spieltag in Berlin ihre erste Niederlage kassiert und wollen nun in der eigenen Halle zurück in die Spur. Flensburg hat zwei Zähler Rückstand und bislang nur in den Heimspielen voll gepunktet. Im dritten Anlauf soll es nun auch auswärts klappen.

Die volle Ausbeute von zehn Punkten haben bislang die Füchse eingefahren. Die Berliner spielen im Anschluss beim Tabellenneunten HBW Balingen-Weilstetten um die zwischenzeitliche Tabellenführung. Diese hält zurzeit die MT Melsungen, die am Sonntag bei TBV Lemgo nachziehen muss.

Hannover oder Flensburg

Was:TSV Hannover-Burgdorf – SG Flensburg-Handewitt
Wann:22.09.2023, 19:00 Uhr
Wo:ZAG Arena, Hannover
TV/Stream:Dyn
Quoten:Hannover 3.50, Flensburg 1.25

Hannover spielt bislang eine recht starke Saison. Nach vier Spieltagen hatten die Niedersachsen drei Siege sowie ein Unentschieden auf dem Konto. Erst im Anschluss musste man sich denkbar knapp bei den Füchsen Berlin mit 33:34 geschlagen geben. Damit hat Hannover den Sprung auf Rang zwei der Tabelle verpasst. Nun will man im Topspiel gegen Flensburg zurück in die Erfolgsspur. Die Gäste haben zwei Punkte weniger gesammelt. Das liegt an der mageren Ausbeute in fremden Hallen. Während die SG daheim den HSV Hamburg (37:32) und sogar den Meister aus Kiel (28:27) bezwingen konnte, reichte es auswärts nur zu einem Unentschieden in Lemgo. Das erste Gastspiel der Saison in Magdeburg wurde mit 29:31 verloren. Bei den Recken wird man sich durchaus was ausrechnen, denn fünf der letzten sechs Vergleiche gingen an Flensburg. Allerdings ist man auch bei den Gastgebern zuversichtlich, nachdem man das letzte Aufeinandertreffen in Flensburg Anfang Juni mit 35:30 gewinnen konnte.

Füchse klarer Favorit

Was:HBW Balingen-Weilstetten – Füchse Berlin
Wann:22.09.2023, 20:00 Uhr
Wo:Sparkassen-Arena, Balingen
TV/Stream:Dyn
Quoten:Balingen 10.00, Berlin 1.03

Eine klare Sache zumindest auf dem Papier wird das Gastspiel der Füchse Berlin in Balingen. Die Hauptstädter sind neben Melsungen das einzige Team, das aus fünf Spielen die volle Punktzahl holte. Dabei konnten die Füchse unter anderem schon den SC Magdeburg (31:26) und Hannover (34:33) bezwingen. Da sollte Balingen keine allzu hohe Hürde darstellen. Die Gastgeber belegen mit fünf Punkten aus fünf Spielen den neunten Tabellenplatz und warten seit zwei Spielen auf das nächste Erfolgserlebnis. Zudem konnte Balingen keines der letzten fünf Duelle gegen Berlin gewinnen. Allerdings sind sie auch seit zwei Spielen ungeschlagen. Sowohl daheim als auch auswärts erkämpften sich die Balinger vergangene Saison ein Unentschieden. 

Melsungen macht den Abschluss

Was:TBV Lemgo – MT Melsungen
Wann:23.09.2023, 16:30 Uhr
Wo:PHOENIX CONTACT arena, Lemgo
TV/Stream:Dyn
Quoten:Lemgo 3.40, Melsungen 1.55

Am Sonntag beendet der Tabellenführer aus Melsungen den Spieltag mit der Partie bei TBV Lemgo. Die Melsunger sind bislang die große Überraschung der Saison. Die ambitionierten Nordhessen gewannen am vergangenen Freitag mit 35:27 beim TVB Stuttgart und feierten damit den fünften Sieg im fünften Spiel. Es war die nächste Demonstration der MT nach dem 35:30-Erfolg beim amtierenden Titelträger in Kiel. Nun geht es nach Lemgo, wo man den Höhenflug unbedingt fortsetzen will. Der TBV belegt mit fünf Punkten Rang acht, holte allerdings nur einen Zähler aus den letzten beiden Spielen. Auf das Remis daheim gegen Flensburg (31:31) folgte eine klare 28:35-Niederlage bei Champions-League-Sieger Magdeburg. Dafür kann man auf eine recht ordentliche Bilanz gegen Melsungen zurückblickend. Zwar wurde das letzte Duell im Dezember 2022 mit 19:20 verloren, es war jedoch die einzige Niederlage aus den letzten fünf Pflichtspielduellen. Sollte Melsungen das Gastspiel in Lemgo auf die leichte Schulter nehmen, könnte der TBV durchaus für eine Überraschung sorgen.

Handball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.