Überspringen zum Inhalt
Anmelden
  1. Fußball
  2. Champions League

Champions League: Erst Milan, dann Inter?

Der FC Liverpool hat sich nach einer bärenstarken Gruppenphase ohne Punktverlust für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Dort wartet Inter Mailand. Die Lombarden sind erstmals seit zehn Jahren wieder in der K.o.-Runde dabei. Eine einseitige Angelegenheit? Schon die AC Mailand biss sich in der Vorrunde die Zähne an den Engländern aus.

Mit Inter Mailand und dem FC Liverpool treffen im Achtelfinale der Champions League zwei ehemalige Titelträger aufeinander. Dabei stehen sich die Nerazzurri und die Reds erstmals seit 2008 und zum insgesamt fünften Mal gegenüber. Liverpool hat mit drei Siegen und einer Niederlage die Nase vorne, ein Unentschieden (13/5) gab es bislang noch nicht. Doch sowohl die Italiener als auch die Engländer haben in zwei K.o.-Duellen jeweils einmal den Sprung in die nächste Runde geschafft. Das Hinspiel steigt am Mittwochabend im San Siro. Inter versucht sich bei einer Erfolgsquote von 5/2 in eine gute Ausgangsposition zu bringen, um anschließend an der Anfield Road das Weiterkommen (3/1) klarzumachen. Die Reds kommen auswärts auf eine Siegquote von 21/20.

Liverpool mit der perfekten Gruppenphase

Der FC Liverpool hat bereits jetzt für einen historischen Moment in der Königsklasse gesorgt. Als erster englischer Klub überhaupt konnten die Reds alle sechs Gruppenspiele gewinnen. Das ist in der laufenden Saison ansonsten nur noch Ajax Amsterdam und Bayern München gelungen. Bislang holten allerdings nur die Münchner nach einer perfekten Gruppenphase den Titel. Liverpool versucht dies nun bei einer Quote von 5/1 zu wiederholen.

Auf dem Weg ins Achtelfinale setzte sich Liverpool auch zweimal gegen Inters Stadtrivalen AC Mailand durch. Daheim gab es ein 3:2, im San Siro ein 2:1. Es war zweimal eine richtig enge Partie. Viel entspannter sollte es gegen den Tabellenführer der Serie A nicht werden. Ein Liverpool-Sieg mit einer Differenz von lediglich einem Treffer (3/1) könnte daher eine Überlegung wert sein. Dies war auch beim 3:2-Erfolg bei Atletico Madrid der Fall. In drei von sechs Gruppenspielen wäre dieses Szenario demnach eingetroffen. Die Null stand dagegen nur zweimal in vier Spielen. Bleibt Liverpool wieder ohne Gegentreffer, steht die Quote bei 9/4.

Ähnliche Fußballnachrichten

Champions League: Reaktion in Salzburg

Champions League: Zählt nur die Höhe des Sieges?

Champions League: Gigantenduell in Paris

Champions League: Real besser als PSG?

Inter stark, doch Real war stärker

Anders als Liverpool musste sich Inter in der Gruppenphase mit dem zweiten Platz hinter Real Madrid zufriedengeben. Gegen die Spanier setzte es sowohl daheim (0:1) als auch in Madrid (0:2) eine Niederlage. Am Ende war es den Lombarden egal, denn zuvor schied man dreimal in der Gruppenphase aus. Nun steht man erstmals seit zehn Jahren wieder in der K.o.-Runde. Diese Chance will man unbedingt nutzen und gleichzeitig die durchwachsene Champions-League-Bilanz etwas aufbessern. Die Nerazzurri haben nur sechs ihrer letzten 22 Spiele in der Königsklasse gewonnen, neunmal setzte es eine Niederlage, sieben Spiele endeten mit einem Unentschieden. Auch die Heimbilanz ist noch ausbaufähig. Nur drei Siege aus den letzten elf Spielen.

In der Liga lief es zuletzt ebenfalls nicht mehr ganz so rund. Von den vergangenen vier Begegnungen wurde nur gegen den Abstiegskandidaten aus Venedig gewonnen (2:1). Gegen Atalanta (0:0), Milan (1:2) und Neapel (1:1) hat es nicht für die volle Punktezahl gereicht. Ob man da gegen Liverpool was ausrichten kann? Wenn Inter in den vergangenen Jahren das Achtelfinale erreicht hat, war dort auch meist Endstation. Genauer gesagt viermal in den vergangenen sechs Anläufen. Nur 2010 und 2011 kam man über die Runde der letzten 16 hinaus. 2010 mit dem größtmöglichen Erfolg, dem Titelgewinn. Ein Jahr später war im Viertelfinale gegen den FC Schalke Endstation. Wird man jetzt von Liverpool aus dem Wettbewerb befördert, gibt es 2/9.

Salah der Mann für die Tore

Besonders auf Mo Salah sollten die Mailänder am Mittwochabend aufpassen. Der ägyptische Nationalspieler hat Liverpool mit sieben Toren in sechs Spielen in die K.o.-Runde geführt. Damit belegt er hinter Sebastien Haller (Ajax) mit zehn und Robert Lewandowski (Bayern München) mit neun Toren Rang drei in der Torschützenliste. Ein Salah-Treffer im San Siro wird mit einer Quote von 1/1 angesetzt. Auf Seiten der Lombarden zeigte sich Edin Dzeko mit drei Toren bislang am treffsichersten. Der frühere Wolfsburger und England-Legionär versucht diesmal mit 21/10 einzunetzen und seinen Teil dazu beizutragen, dass Liverpool die erste Niederlage das Jahres kassiert. Eine schwere, aber keine unmögliche Aufgabe.

Fußball Wetten

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies