Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Österreich
  1. Fußball
  2. EURO 2024

EM 2024: Teamprofil Österreich

Die österreichische Nationalmannschaft hat sich zum dritten Mal in Folge für eine Europameisterschaft qualifiziert. Selten zuvor waren die Alpenkicker so stark.

In diesem Sommer findet in Deutschland die 17. Auflage der Fußball-Europameisterschaft statt. 24 Nationen haben sich für das Großereignis qualifiziert. In 51 Spielen wird vom 14. Juni bis zum 14. Juli um den Titel gekämpft. Das Auftaktspiel wird in der Fußball Arena München ausgetragen. Das große Finale steigt im Olympiastadion von Berlin. Das ist die österreichsche Nationalmannschaft:

Schnelle Fakten

Verband: Österreichischer Fußball-Bund

Cheftrainer: Ralf Rangnick

Kapitän: David Alaba

Rekordspieler: Marko Arnautovic (111 Spiele)

Rekordtorschütze: Toni Polster (44 Tore)

FIFA-Rang: 25

Größte Erfolge: WM 54 Platz 3 EM Achtelfinale 2021

Bisherige EM-Teilnahmen: 3

Gegner in der Gruppenphase: Frankreich, Polen, Niederlande

Quote für den Turniersieg (Stand 03.06.): 81.00

Quote für den Gruppensieg (Stand 03.06.) 9.00

Quote für den Achtelfinal-Einzug (Stand 03.06) 1.87

Spielplan bei der EM 2024

Gruppe D

17. Juni 2024, 21:00 Uhr in Düsseldorf: Österreich – Frankreich (Bilanz gegen Frankreich: 9S, 3U, 13N)

21. Juni 2024, 18:00 Uhr in Berlin: Polen – Österreich (Bilanz gegen Polen: 3S, 2U, 5N)

24. Juni 2024, 18:00 Uhr in Berlin: Niederlande – Österreich (Bilanz gegen die Niederlande: 6S, 4U, 10N)

Kader

Tor: Niklas Hedl (Rapid Wien), Tobias Lawal (Linzer ASK), Heinz Lindner (Union Saint-Gilloise), Patrick Pentz (Bröndby IF)

Abwehr: Philipp Lienhart (SC Freiburg), Maximilian Wöber (Borussia Mönchengladbach), Kevin Danos (RC Lens), Philipp Mwene (FSV Mainz 05), Stefan Posch (FC Bologna), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Flavius Daniluic (RB Salzburg), Leopold Querfeld (Rapid Wien), Gernot Trauner (Feyenoord Rotterdam)

Mittelfeld: Thierno Ballo (Wolfsberger AC), Christoph Baumgartner (RB Leipzig), Florian Grillitsch (TSG Hoffenheim), Marco Grüll (Rapid Wien), Florian Kainz (1. FC Köln), Konrad Laimer (FC Bayern München), Alexander Prass (Sturm Graz), Marcel Sabitzer (Borussia Dortmund), Romano Schmid (Werder Bremen), Matthias Seidl (Rapid Wien), Nicolas Seiwald (RB Leipzig), Patrick Wimmer (VfL Wolfsburg)

Angriff: Marko Arnautovic (Inter Mailand), Maximilian Entrup (TSV Hartberg), Michael Gregoritsch (SC Freiburg), Andreas Weimann (West Bromwich Albion)

Bisheriges Abschneiden bei Europameisterschaften

1960: nicht qualifiziert

1964: nicht qualifiziert

1968: nicht qualifiziert

1972: nicht qualifiziert

1976: nicht qualifiziert

1980: nicht qualifiziert

1984: nicht qualifiziert

1988: nicht qualifiziert

1992: nicht qualifiziert

1996: nicht qualifiziert

2000: nicht qualifiziert

2004: nicht qualifiziert

2008: Gruppenphase

2012: nicht qualifiziert

2016: Gruppenphase

2020: Achtelfinale

Die Österreicher haben sich mehr als verdient zum vierten Mal nach 2008, 1016 und 2020 für eine Europameisterschaft qualifiziert. Mit der vielleicht besten Mannschaft, die der ÖFB jemals hatte, holte man in der Qualifikation starke sechs Siege in acht Spielen. Am Ende fehlte nur ein Punkt auf den Gruppensieger aus Belgien. In der Vorbereitung wurde unter anderem Deutschland mit 2:0 besiegt. Österreich könnte bei der EM so etwas wie der Geheimfavorit werden. Natürlich wäre der Titelgewinn eine echte Sensation, doch an guten Tagen können die Österreicher jedem Gegner gefährlich werden. Einzig der Ausfall von David Alaba schmerzt. Der Kapitän wird die EM aufgrund einer schweren Knieverletzung verpassen. Zumindest als Spieler, denn Alaba wird das ÖFB-Team trotzdem begleiten und als mentale Unterstützung auf der Trainerbank sitzen.

In einer Gruppe mit Frankreich, den Niederlanden und Polen wird es Österreich schon von Beginn an nicht leicht haben. Sollten sie die Vorrunde überstehen, wäre das ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz. Mit Österreich ist definitiv zu rechnen.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

    • facebook
    • twitter

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.