Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball
  1. Fußball
  2. International

Einer der Besten seiner Zunft

Andres Iniesta wollte nie im Mittelpunkt stehen, drängte sich nie in den Vordergrund und war und ist doch einer der ganz Großen des europäischen Fußballs.

Andres Iniesta, ein Magier am Ball, ist zweifellos einer der herausragendsten Fußballer seiner Zeit. Die Fußballwelt bebte, als Iniesta in den Reihen des FC Barcelona mit Größen wie Lionel Messi und seinem kongenialen Mittelfeldpartner Xavi das Tiki-Taka zelebrierte und damit eine wahre Fußballrevolution auslöste. Seine beeindruckende Karriere beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Erfolge mit Barca, auch mit der spanischen Nationalmannschaft krönte er sich zum Champion und gewann sowohl die Welt- als auch die Europameisterschaft.

Herkunft und Anfänge

Andres Iniesta erblickte am 11. Mai 1984 in Fuentealbilla, einem beschaulichen Dorf in der spanischen Provinz Albacete, das Licht der Welt. Schon früh zeigte sich sein außergewöhnliches Talent für das runde Leder, als er beim örtlichen Verein Albacete Balompie seine ersten fußballerischen Schritte machte. Seine beeindruckenden Fähigkeiten zogen schnell die Aufmerksamkeit auf sich und so fand der junge Iniesta seinen Weg in die renommierte Jugendakademie des FC Barcelona, La Masia. Es sollte der Startschuss einer außergewöhnlichen Karriere sein.

FC Barcelona

Am 29. Oktober 2002 gab Trainer Louis van Gaal Iniesta im Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Brügge erstmals eine Chance in der ersten Mannschaft. Sein Debüt in der spanischen Liga gab er am 21. Dezember 2002 gegen RCD Mallorca. In seinen ersten Jahren bei Barca wurde er häufig eingewechselt, doch in der Saison 2004/05 etablierte er sich als fester Bestandteil der Mannschaft und wurde zum Schlüsselspieler. Iniesta steigerte seine Leistungen kontinuierlich und avancierte 2006/07 in der Champions League zu einem wichtigen Torschützen. Trotz Angeboten von Real Madrid blieb Iniesta seinem Herzensklub treu. In der Saison 2008/09 spielte er im dramatischen Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea eine entscheidende Rolle, als er den Ausgleichstreffer erzielte. Die Saison endete mit dem Gewinn des Triples aus spanischer Meisterschaft, Copa del Rey und UEFA Champions League. Iniesta setzte seine beeindruckende Karriere bei seinem Herzensklub fort und wurde Vizekapitän des FC Barcelona. Im Champions-League-Finale 2015 gegen Juventus wurde er zum Man of the Match gewählt. Nach über 400 Ligaspielen und einer beispiellosen Ära, die den spanischen und europäischen Fußball nachhaltig geprägt hat, gab er im April 2018 seinen Abschied vom FC Barcelona bekannt.

Abenteuer Japan

Im Mai 2018 wagte Andres Iniesta einen außergewöhnlichen Schritt und wechselte zum japanischen Erstligisten Vissel Kobe. Dieser Wechsel markiert den Beginn eines neuen Kapitels in seiner erfolgreichen Karriere. Nach der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland stieß Iniesta zum Team. Sein Debüt für Vissel Kobe gab er am 22. Juli 2018 bei der 0:3-Niederlage gegen Shonan Bellmare, als er in der 59. Minute eingewechselt wurde. Die Reise in die japanische J1 League war für Iniesta nicht nur eine sportliche, sondern auch eine kulturelle und persönliche Erfahrung. Als Kapitän führte er Vissel Kobe zum Gewinn des Kaiserpokals 2019, seinem ersten Titel mit dem Verein. Dieser historische Erfolg festigte den Einfluss und das Ansehen von Iniesta in Japan. Im Juni 2023 gab der spanische Maestro seine Entscheidung bekannt, seinen Vertrag mit Vissel Kobe zu beenden. Seit August letzten Jahres spielt er für den Emirates Club in den USA.

Spanische Nationalmannschaft

Iniesta war nicht nur auf Vereinsebene erfolgreich, sondern trug auch maßgeblich zum Erfolg der spanischen Nationalmannschaft bei. Iniesta war einer der Eckpfeiler des Teams in einer Ära, die als das goldene Zeitalter des spanischen Fußballs bekannt ist. Mit der Furia Roja, wie die spanische Nationalmannschaft liebevoll genannt wird, erlebte Iniesta den Höhepunkt seiner internationalen Karriere. Gemeinsam mit herausragenden Spielern wie Xavi Hernandez und Sergio Ramos führte er Spanien zu historischen Erfolgen. Ein Meilenstein war der Gewinn der Europameisterschaft 2008, als sich Spanien im Finale gegen Deutschland den Titel sicherte. Iniesta und seine Mannschaftskameraden triumphierten auch bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Im Finale gegen die Niederlande erzielte Iniesta in der Verlängerung das entscheidende Tor und krönte Spanien zum Weltmeister. Sein ikonischer Treffer wird für immer in den Herzen der Fußballfans verankert bleiben. Die Erfolgsgeschichte setzte sich zwei Jahre später bei der Europameisterschaft fort, als Spanien im Finale gegen Italien erneut den Titel holte. Iniesta war einer der Schlüsselspieler dieses Turniers und wurde für seine beeindruckenden Leistungen zum Spieler des Turniers gewählt.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.