Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Novak Djokovic
  1. Tennis

Djokovic holt sich seinen 40. Masters-Titel

Novak Djokovic hat wieder einen neuen Rekord aufgestellt. Mit seinem Erfolg im Finale der Paris Masters am Sonntag gegen Grigor Dimitrov hat Djokovic als erster Spieler 40-mal ein Masters Turnier gewonnen. Mit diesem Sieg setzte Djokovic einer schon starken Saison noch eine Krone auf. 

Djokovic bleibt dominant 

Djokovic ist die Nummer eins im Tennis seit über zehn Jahren. Während noch über Roger Federer und Rafael Nadal gesprochen wird, hat Djokovic beide Spieler, wenn es ums Siegen geht, lange hinter sich gelassen. Zwar konnte Nadal bei Grand Slam-Turnieren noch mit dem Serben mithalten, aber auch nur dort. Dabei gab es dieses Jahr zum Teil Zweifel an Djokovic. Der Serbe musste bei Wimbledon eine harte Niederlage im Finale gegen Carlos Alcaraz akzeptieren und hatte vor dem Turnier in London nicht die beste Zeit auf dem Platz. 

Doch nur wenige Monate später und niemand kann mehr an der Dominanz von Djokovic zweifeln. In vier Grand-Slam Turnieren dieses Jahr stand er viermal im Finale. Dreimal holte er sich auch den Titel. 51-mal stand der Serbe auf dem Platz und kassierte nur fünf Niederlagen. Zu drei Grand Slam-Titeln kommt noch ein ATP 250-Titel und gleich zwei Masters Trophäen. Die meisten Spieler in den Top 10 der Welt wären schon über einen dieser Erfolge glücklich. Nun stellte Djokovic mit seinem Sieg in Frankreich einen weiteren Erfolg auf. Es war sein 40. Masters-Titel. So viele hatte noch nie ein anderer Spieler im Tennis. Dazu bleibt damit Djokovic seit seiner Niederlage in Wimbledon ungeschlagen. In 18 Spielen verlor der Serbe nicht eine Partie. 

Das Spiel

Vor dieser Partie war klar, dass ein Sieg von Dimitrov sehr unwahrscheinlich sein wird. Der Bulgare spielte zwar in Paris mehrfach mit sein bestes Tennis, aber er hat auch seit 2017 nicht einen Titel gewonnen. Dazu kommt, dass der Bulgare in 12 Begegnungen mit Djokovic nur einen einzigen Sieg holte. Doch auf der anderen Seite kam ein Djokovic in die Partie der hart um den Einzug kämpfen musste. Drei Tage in Folge stand er kurz vor dem sicheren Aus und musste aus der Defensive heraus noch irgendwie den Sieg sichern. 

Im Spiel war dann aber schnell klar, dass Djokovic der Sieger sein wird. Von der Grundlinie aus gab der Serbe früh das Tempo an. Ohne großes Risiko zwang er Dimitrov immer wieder zu Fehlern und lief dem Bulgaren so stetig etwas davon. Am Ende konnte der 32-Jährige mit der Nummer eins nicht mithalten und Djokovic ging als der verdiente Sieger vom Platz. 

Nach seinem Sieg sagte Djokovic: „Es ist unglaublich. Es zu gewinnen, nachdem die Umstände in dieser Woche ziemlich schwierig für mich waren. Im Grunde genommen war ich kurz davor, drei Matches in Folge zu verlieren, am Donnerstag, Freitag und Samstag. Ich war sehr nahe dran, diese Matches zu verlieren und habe es irgendwie geschafft, einen zusätzlichen Gang zu finden, als es nötig war. Heute, denke ich, waren wir beide am Anfang ziemlich knapp dran, und ich konnte sehen, dass ihm ein bisschen die Luft ausging. Ich selbst auch, aber ich habe es irgendwie geschafft, einen zusätzlichen Schuss über das Netz zu bringen. Ich glaube, das Match war knapper, als es das Ergebnis aussagt, aber ein weiterer toller Sieg für mich. Ich bin sehr stolz auf diesen Sieg, wenn man bedenkt, was ich diese Woche durchgemacht habe.“

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.