Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball
  1. Fußball
  2. International

Dimitar Berbatov - Wie cool kann Fußball sein?

Dimitar Berbatov, so einer wird vermisst. Ein Lebemann und Ballvirtuose. Seinen großen Durchbruch feierte er im Trikot von Bayer Leverkusen, in der Premier League machte er die ganze Fußballwelt auf sich aufmerksam. Wir werfen einen Blick auf den ehemaligen Weltklassestürmer.

Herkunft und Anfänge

Am 30. Januar 1981 wurde Dimitar Berbatov in Blagoevgrad geboren. Seine Eltern, Ivan Berbatov und Margarita Berbatova, waren ebenfalls Profisportler. Sein Vater Ivan spielte Fußball bei Pirin und ZSKA Sofia, während Margarita Handball spielte. Schon in jungen Jahren schlug sein Herz für den AC Mailand und sein Fußballfieber wurde durch das Vorbild des berühmten niederländischen Stürmers Marco van Basten entfacht. Aber auch der englische Torjäger Alan Shearer von Newcastle United zog Berbatovs Bewunderung auf sich.

Zeit in England

Im Sommer 2005 wechselte der Angreifer für die festgeschriebene Ablösessumme von 16 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur. Berbatovs Wechsel nach England einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere. In der Premier League gewann er die Torschützenkrone und etablierte sich als Weltklasse-Stürmer. Im Sommer 2008 wechselte er innerhalb der Liga zum Branchenprimus Manchester United. Der Wechsel brachte ihm zwei englische Meistertitel und bestätigte seinen Status als herausragender Angreifer. Im August 2012 wechselte er, nachdem er zuvor bei den Red Devils immer weniger zum Zug gekommen war, zum FC Fulham. 

Engagements in Frankreich, Griechenland und Indien

Im Winter 2014 verschlug es Berbatov nach Frankreich zur AS Monaco. Da sein Vertrag über den Juni 2015 hinaus nicht verlängert wurde, heuerte er in Griechenland bei PAOK Thessaloniki an. Nach Ablauf seines Vertrag im Sommer 2016 war er zunächst ohne Verein, entschied sich dann jedoch für ein Abenteuer in Indien. Er wechselte zu den Kerala Blasters, machte noch einmal neun Pflichtspiele und erzielte dabei ein Tor. Im Februar 2018 beendete er schließlich seine Karriere.

Nationalmannschaft

Berbatovs ist seit vielen Jahren einer der Schlüsselspieler der bulgarischen Nationalmannschaft. Obwohl sich Bulgarien nicht regelmäßig für große Turniere qualifizieren konnte, erlebte Berbatov wichtige Momente, insbesondere bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal. Insgesamt erzielte er 48 Tore für sein Land und ist damit einer der erfolgreichsten Torschützen der bulgarischen Nationalmannschaft.

Spielweise

Ein Blick auf Berbatovs Spiel offenbart eine einzigartige Eleganz und technische und technische Brillanz. Seine Ballbeherrschung machte ihn zu einem Spieler, der das Schwere mühelos leicht erscheinen ließ. Obwohl er nie die Champions League gewann, bleibt Berbatov für viele der beste und coolste und coolste Spieler, der diesen prestigeträchtigen Titel nie gewonnen hat.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.