Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Die zwei Turnierfavoriten im Finale

Beim Brisbane International haben es die zwei topgesetzten Spieler es auch in das Finale geschafft. Dabei überwand Holger Rune im Finale Roman Safiullin und Grigor Dimitrov gewann gegen den Australier Jordan Thompson. 

Rune als die Nummer 1

Das Brisbane International ist das erste Turnier der neuen Saison und empfing vor einer Woche gleich mehrere Topspieler. Der erstgesetzte unter ihnen, Holger Rune. Der junge Däne erlebte 2022 und 2023 zwei fabelhafte Saisons und kommt mit nur 20 Jahren als einer der zehn besten Spieler in der Weltrangliste in die neue Saison. Dabei erwischte Rune in Australien nicht den einfachsten Start. In der hohen Hitze gingen seine ersten zwei Partien direkt über drei Sätze. In stundenlangen Duellen musste Rune um jeden Punkt kämpfen und gewann erst im dritten Satz klar. 

Doch über das Turnier sah man den Dänen merklich an Qualität gewinnen. Im Viertelfinale gegen den Lokalmatador James Duckworth kam Rune schon deutlich besser in die Partie und gewann in zwei Sätzen. Nun auch im Halbfinale gegen den Russen Safiullin brauchte Rune nur zwei Sätze. Dabei sagte der Däne nach dem erfolgreichen Sieg: „Es war ein gutes Match. Ich habe sehr gut angefangen, habe ihn im ersten Spiel gebreakt und ihn sofort unter Druck gesetzt, und im zweiten Satz habe ich dann wieder das frühe Break geschafft. Er hat mich zurückgebreakt und es war ein etwas engerer Satz, aber ich habe es geschafft, mit gutem Tennis im Tie-Break zu bleiben, als es darauf ankam.“

Der Verfolger 

Auch der als die Nummer zwei gesetzte Grigor Dimitrov aus Bulgarien brauchte eine Einlaufzeit in Brisbane. In seinem ersten Duell wurde er vom Britten Andy Murray stark unter Druck gesetzt und entkam dem bekannten Engländer erst nach drei harten Sätzen. Doch seid dem Achtelfinale wirkt der Bulgaren unaufhaltsam. In jeweils sechs kurzen Sätzen fertigte er gleich drei Gegner ab, häufig ohne mehr als zwei Gegenpunkte. 

Für Dimitrov wäre dabei ein Titel von großer Bedeutung. Der Bulgare sitzt in der Weltrangliste zwar auf Platz 14, aber hatte in den entscheidenden Partien seit 2017 nur selten Glück. Seit knapp sechs Jahren gewann er nicht einen Titel auch wenn er schon mehrfach im Finale stand. Seinen hohen Rang erhielt der Bulgare dabei gerade durch seine Leistung in den große Turnieren des Jahres bei denen er häufig zu den Besten zählt. 

Die beiden Spieler trafen schon zweimal bisher aufeinander. Dabei gewann Rune die erste Begegnung zwischen den Beiden in Wimbledon 2022 und Dimitrov die letzte Begegnung in Beijing. Im Duell wird die Erfahrung von dem 32-Jährigen Dimitrov auf die Stärke der NextGen im Tennis treffen. Beide Spieler sind bekannt für ihre Schwächen im Finale. Rune gewann bisher vier Titel und Dimitrov acht. 

Was:Grigor Dimitrov vs. Holger Rune
Wann:07.01.2024, 7:30 Uhr
Wo:Brisbane, Australien 
TV/ Stream-
Quoten:Dimitrov 2.00, Rune 1.77

Der Auftakt von Nadal 

Die große Neuigkeit aus Brisbane war der Auftakt von Rafael Nadal. Seit knapp einem Jahr hatte der Spanier nicht mehr auf dem Feld gestanden. Dabei überraschte Nadal viele mit einem souveränen Start in Brisbane. In seinen ersten beiden Partien gewann der Spanier dominant. Auch im Viertelfinale startete er erfolgreich, aber verlor letztendlich doch. Nun gibt es wieder Gerüchte, dass Nadal sich vielleicht wieder verletzt hat. 

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.