Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Radsport
  1. Andere Sportarten

Die Mini-Tour-de-France beginnt

Beim Criterium du Dauphine überprüfen die Spitzenfahrer traditionell ihre Form für die Tour de France. In diesem Jahr bietet das Rennen eine anspruchsvolle Strecke mit acht Etappen durch das Zentralmassiv und die majestätischen französischen Alpen.

Vom 2. bis 9. Juni trifft sich die Radsportelite in Frankreich zum Criterium du Dauphine, einem wichtigen Vorbereitungsrennen für die Tour de France. Acht Etappen führen durch das Zentralmassiv und die französischen Alpen, gespickt mit fünf Bergankünften und einem Einzelzeitfahren. Hier messen sich die Favoriten der Tour de France ein letztes Mal, bevor es im Juli ernst wird.

Was:

Criterium du Dauphine

Wann:

02.06.2024 – 09.06.2024

Wo:

Frankreich

TV/Stream:

Eurosport

Quoten:

Roglic 2.37, Ayuso 4.50, Evenepoel 8.00

Hochspannung verspricht das Duell der Giganten zwischen Primoz Roglic (Bora-Hansgrohe) und Remco Evenepoel (Soudal-QuickStep). Beide kehren nach Verletzungspausen zurück und wollen sich vor der Tour de France beweisen. Roglic und Evenepoel hatten sich bei der Baskenland-Rundfahrt verletzt, sind nun aber bereit, wieder voll anzugreifen. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Jonas Vingegaard (Visma - Lease a Bike) verzichten dagegen auf weitere Rennen vor der Tour, sofern Vingegaard überhaupt teilnehmen kann.

Jonas Vingegaard wird seinen Titel beim Criterium du Dauphine nicht verteidigen können. Nach einem schweren Sturz bei der Baskenland-Rundfahrt ist der Däne noch nicht wieder einsatzbereit und auch sein Start bei der Tour de France ist fraglich. Evenepoel und Roglic, die ebenfalls in den Unfall verwickelt waren, haben sich schneller erholt und sind startbereit. Doch das Rennen könnte mehr als nur ein Duell werden, denn das Feld ist hochkarätig besetzt.

Sepp Kuss könnte bei Visma - Lease a Bike in die Kapitänsrolle schlüpfen. Auch Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers), Sieger der Tour de Romandie, ist ein heißer Kandidat. Spannend wird auch sein, wie sich Antonio Tiberi (Bahrain Victorious) nach seinem beeindruckenden Auftritt beim Giro präsentiert.

Es ist ungewöhnlich, dass Profis wie Tiberi nach dem Giro direkt wieder um Resultate fahren. Aber auch Lorenzo Fortunato (Astana Qazaqstan), Zwölfter beim Giro, ist dabei und könnte für eine Überraschung sorgen. Möglicherweise wird Tiberi als Helfer für Santiago Buitrago fungieren. Bora-Hansgrohe setzt auf Aleksandr Vlasov und Jai Hindley, die Roglic unterstützen sollen, aber auch eigene Ambitionen haben.

Für die Franzosen David Gaudu (Groupama-FDJ) und Guillaume Martin (Cofidis) ist ein Top-10-Resultat das Minimalziel. Tao Geoghegan Hart (Lidl-Trek) wird versuchen, nach seinem Beckenbruch beim Giro im vergangenen Jahr wieder an alte Leistungen anzuknüpfen.

Das Criterium du Dauphine bietet also alles, was das Herz eines Radsportfans höherschlagen lässt: eine anspruchsvolle Strecke, hochkarätige Teilnehmer und spannende Duelle. Ein letztes großes Kräftemessen vor der Tour de France.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.