Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball

Am Freitag hält die deutsche Nationalmannschaft ihre Generalprobe gegen Griechenland ab, ehe die Europameisterschaft im eigenen Land startet.

Am Freitagabend ist es wieder so weit: Deutschland empfängt Griechenland im Borussia-Park zum letzten Vorbereitungsspiel vor der Europameisterschaft. Eine Begegnung, die Erinnerungen weckt – schließlich treffen die beiden Nationen zum ersten Mal seit zwölf Jahren aufeinander. Damals, im Viertelfinale der Europameisterschaft 2012, feierte die deutsche Mannschaft einen spektakulären 4:2-Sieg und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale.

Vorschau

Seit Julian Nagelsmann im September vergangenen Jahres das Amt von Hansi Flick übernommen hat, ist seine Bilanz als Bundestrainer durchwachsen: Drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in den ersten sieben Spielen. Besonders enttäuschend war der Start ins neue Jahr mit Niederlagen in Freundschaftsspielen gegen die Türkei und Österreich. Doch im März meldete sich die Mannschaft mit beeindruckenden Siegen gegen Frankreich und die Niederlande zurück, bevor es im letzten Vorbereitungsspiel gegen die Ukraine nur zu einem torlosen Unentschieden reichte. Dennoch dürfte Nagelsmann dem dominanten Auftritt seiner Mannschaft im Max-Morlock-Stadion viel Positives abgewinnen. Allerdings zeigte sich erneut ein altbekanntes Problem: Im letzten Drittel fehlte die Durchschlagskraft. Von 27 Schüssen fanden nur fünf den Weg ins Tor. Diese Abschlussschwäche muss vor der Europameisterschaft dringend behoben werden. Am Freitag gegen Griechenland soll die Rückkehr auf die Siegerstraße gelingen. In den letzten neun Begegnungen gewann Deutschland sechs Mal gegen die Griechen und erzielte dabei immer mindestens zwei Tore. Ein weiterer Sieg würde eine gute Ausgangsposition für das erste Spiel der EM-Gruppe A am 14. Juni gegen Schottland schaffen. Danach warten mit Ungarn und der Schweiz zwei nicht zu unterschätzende Gegner. Ein Erfolg gegen Griechenland könnte also nicht nur das Selbstvertrauen stärken, sondern auch wichtige Erkenntnisse für die taktische und personelle Aufstellung liefern. Nagelsmann und sein Team sind sich der hohen Erwartungen bewusst und werden alles daransetzen, den positiven Trend fortzusetzen.

Griechenland bereitet sich auf sein erstes Spiel seit März vor, als es nach einer herzzerreißenden Niederlage im Elfmeterschießen im Playoff-Halbfinale gegen Georgien aus der Qualifikation für die Europameisterschaft ausschied. Trotz respektabler 13 Punkte in ihrer Qualifikationsgruppe konnten die Galanolefki weder Frankreich noch die Niederlande besiegen. Diese Ergebnisse reichten nicht aus, um einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Die bittere Niederlage in den Playoffs bedeutet, dass der Europameister von 2004 zum fünften Mal in Folge ein großes Turnier verpasst. Die Konsequenzen dieser Enttäuschung waren schnell sichtbar: Nur fünf Tage nach der Niederlage gegen Georgien trat Gus Poyet als Nationaltrainer zurück. An seiner Stelle übernahm Nikolaos Papadopoulos, der bisherige Trainer der U21-Auswahl, interimistisch das Ruder. Der 52-Jährige wird auch das Freundschaftsspiel gegen Malta in der kommenden Woche betreuen, doch zunächst steht die Herausforderung gegen Deutschland auf dem Programm. Die Griechen wollen ein Stück Geschichte schreiben und zum zehnten Mal in Folge gegen die DFB-Auswahl gewinnen. Bisher gab es drei Unentschieden gegen Deutschland, darunter das denkwürdige 0:0 bei der Europameisterschaft 1980, doch die letzten drei Begegnungen gingen mit insgesamt 10:4 Toren deutlich verloren.  Papadopoulos und seine Mannschaft sind sich bewusst, dass sie als Außenseiter in die Partie gehen, werden aber entschlossen sein, eine kämpferische Leistung zu zeigen und den Favoriten zu überraschen. Mit einer Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten wollen die Galanolefki zumindest ein positives Zeichen für die Zukunft setzen und das Vertrauen der Fans zurückgewinnen. Ein Sieg gegen Deutschland wäre nicht nur ein moralischer Erfolg, sondern auch ein wichtiger Schritt, um sich neu zu positionieren und das Team für zukünftige Herausforderungen zu rüsten. Ob es gelingt, gegen die starke deutsche Mannschaft zu bestehen, wird sich zeigen - aber die Griechen sind bereit, alles zu geben.

Prognose

Nachdem die deutsche Mannschaft am Montag kein Tor erzielt hat, wird sie im letzten Spiel vor dem Start der Europameisterschaft versuchen, im letzten Drittel wieder zu ihrem Spiel zu finden. Die Torausbeute war sicherlich enttäuschend, aber unter der Leitung von Julian Nagelsmann wird das Team hart daran arbeiten, Lösungen zu finden, um ihre Offensivstärke zurückzugewinnen.

    • facebook
    • twitter

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.