Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Brendan Dolan
  1. Darts

Der Rückblick der bisherigen Darts-WM

Das Viertelfinale steht an und das Teilnehmerfeld wird immer kleiner. In der Order of Merit wird sich auch noch einiges tun und zwei Spieler haben die Chance auf Platz eins zu rutschen.

Wer wird die neue Nummer eins, van Gerwen oder Humphries?

Michael van Gerwen startet als die virtuelle Nummer eins der Welt in das neue Jahr. Lediglich Luke Humphries hat noch die Möglichkeit, Mighty Mike daran zu hindern, die Spitze des PDC-Order of Merit endgültig zu erobern. Trotz ihrer vorherigen Chancen auf den ersten Platz schieden Michael Smith (Achtelfinale), Nathan Aspinall (zweite Runde) und Gerwyn Price (Achtelfinale) früh im Darts-Weltmeisterschaftsturnier aus. Jetzt kämpfen nur noch van Gerwen und Humphries um den renommierten ersten Platz. Die beiden Spitzenakteure stehen aktuell im Viertelfinale der Darts-Weltmeisterschaft und könnten im Halbfinale aufeinandertreffen. Der Sieger dieses Duells wird nach der World Darts Championship definitiv die Nummer eins der Weltrangliste sein.

Voltage gibt Vollgas

Durch seinen beeindruckenden Einzug ins Viertelfinale hat Rob Cross sich in der Rangliste auf den sechsten Platz vorgearbeitet. Sollte er das Finale erreichen oder sogar den begehrten Weltmeistertitel erringen, könnte er sich auf den vierten Platz verbessern. Diese herausragenden Leistungen versprechen nicht nur eine bemerkenswerte Positionierung in der aktuellen Rangliste, sondern würden auch seinen Status im professionellen Dartsport weiter stärken. Cross hat die Chance, seine Karriere mit einem bedeutenden Erfolg zu krönen und seine Position unter den besten Spielern der Welt zu festigen.

Chisnall kämpft sich in Top 10

Dave Chisnall hat sich eindrucksvoll in die Top 10 der Welt zurückgekämpft. Ein möglicher Sieg über Humphries im Viertelfinale würde Chizzy auf den siebten Platz der Weltrangliste befördern. Doch die Ambitionen reichen weiter: Ein Einzug ins Finale könnte ihn sogar auf den vierten Platz katapultieren. Diese entscheidenden Matches bieten nicht nur die Gelegenheit für eine höhere Platzierung, sondern auch die Chance, Chisnalls Name im professionellen Dartsport noch nachhaltiger zu etablieren. Seine Rückkehr in die Top 10 markiert eine beeindruckende Leistung und deutet auf weitere Erfolge hin.

Dobey hatte keiner auf dem Zettel

Chris Dobey wird nach der Darts-WM zweifellos sein Debüt in den Top 16 der Weltrangliste feiern. Sein bisheriger Erfolg stellt bereits sicher, dass er in die Riege der weltbesten Dartsspieler aufsteigt. Ein Einzug ins Finale würde Dobey sogar in die Top 10 befördern, und im Falle eines Weltmeistertitels könnte er sich sogar unter den besten Vier der Welt etablieren. Dies markiert einen bedeutenden Meilenstein in Dobey's Karriere und unterstreicht seine Fähigkeiten, auf höchstem Niveau im Dartsport zu konkurrieren.

Der erfahrenste unter den Viertelfinalisten

Auch Brendan Dolan ist noch im Turnier, obwohl sich der Nordire trotz seines Viertelfinaleinzugs in der Weltrangliste nicht verbessert hat. The History Maker wird dies jedoch tun, wenn er Luke Littler im Viertelfinale besiegt, und dann würde Dolan auf Platz 23 vorrücken.

Williams provoziert, bringt aber seine Leistung

Scott Williams hat beträchtliche Fortschritte gemacht. Als Nummer 52 der Welt gestartet, liegt er nun praktisch auf Platz 35. Mit einem Sieg über Michael van Gerwen im Viertelfinale würde Williams weiter auf Platz 30 vorrücken.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.