Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Basketball Euroleague
  1. Basketball

Der Auftakt in die Playoffs

Die Hauptrunde der Euroleague ist vorbei. Am Dienstag beginnt das Play-In-Turnier zwischen Tel Aviv und Baskonia sowie zwischen Anadolu Efes und Virtus Bologna.

34 Spieltage lang haben die 18 Teams der Euroleague alles gegeben, doch nur zehn schafften den Sprung in die Playoffs. Am überzeugendsten aufgetreten ist Titelverteidiger Real Madrid, das mit 2.70 wieder als Top-Favorit auf den Titelgewinn geführt wird. Die Spanier haben 27 der 34 Spiele gewonnen und sich damit den ersten Platz gesichert. Vier Siege dahinter folgten mit Panathinaikos (5.50) und der AS Monaco (6.00) gleich zwei Rivalen, die sich mit ihren Quoten ebenfalls Hoffnung auf den ganz großen Wurf machen dürfen. Eine einstellige Titelquote erreicht ansonsten nur noch der FC Barcelona (8.00). Die Blaugrana wurden mit 22 Siegen Vierter, gleichauf mit Olympiakos Piräus.

Den letzten direkten Qualifikationsplatz für das Viertelfinale sicherte sich trotz zwei Niederlagen zum Abschluss mit insgesamt 20 Siegen Fenerbahce Istanbul, das den direkten Vergleich gegenüber dem gleichauf liegenden Verfolger aus Tel Aviv gewinnen konnte. Damit bleibt Maccabi nur der Umweg über das Play-In-Turnier. Auf den Plätzen acht bis zehn landeten Baskonia (18:16), Anadolu Efes und Virtus Bologna (17:17). Efes legte mit fünf Siegen in Folge einen fulminanten Schlussspurt hin. Bologna hat die letzten sieben Spiele in Europa verloren. Im Play-In kommt es nun zum direkten Duell.

Das ist der Modus des Play-In-Turniers

Im neu geschaffenen Play-In-Turnier stehen sich der Siebte und der Achte sowie der Neunte und der Zehnte im direkten Duell gegenüber. Der Verlierer aus der Partie zwischen Efes und Bologna wird sich aus den Playoffs verabschieden. Der Sieger trägt das Entscheidungsspiel gegen den Verlierer der Partie zwischen Maccabi und Baskonia aus. Der Gewinner dieser Begegnung ist sicher im Viertelfinale dabei, sodass die acht Teams in den regulären Playoffs komplett wären.

Auftakt in Belgrad

Was:

Maccabi Tel Aviv – Baskonia

Wann:

16.04.2024, 19:00 Uhr

Wo:

Stark Arena, Belgrad

TV/Stream:

Magenta Sport

Quoten:

Tel Aviv 1.51, Baskonia 2.55

Das erste Play-In-Duell wird auf neutralem Platz in Belgrad ausgetragen, wo Tel Aviv derzeit seine Heimspiele absolviert. Die Israelis haben sich mit sieben Siegen aus den letzten acht Spielen aus der Hauptrunde verabschiedet und die direkte Qualifikation nur knapp verpasst. Durch den Lauf konnte man sich jedoch noch an Baskonia vorbei auf den siebten Platz schieben. Zum Leidwesen der Spanier, die dadurch den Heimvorteil doch noch aus der Hand gegeben haben. Die Truppe aus Vitoria-Gasteiz hat drei der letzten fünf Euroleague-Spiele verloren, am Ende aber doch noch einmal Gas gegeben und Siege über Real Madrid (95:91) sowie Bologna (95:91) gefeiert. In der Hauptrunde konnten beide Teams ihre Heimspiele gewinnen. Die Statistik aus den letzten zehn Aufeinandertreffen spricht mit sieben Siegen und nur drei Niederlagen klar für Maccabi.

Efes mit dem Heimvorteil

Was:

Anadolu Efes – Virtus Bologna

Wann:

16.04.2024, 20:00 Uhr

Wo:

Sinan Erdem Dome, Istanbul

TV/Stream:

Magenta Sport

Quoten:

Efes 1.23, Bologna 4.00

Im zweiten Play-In-Duell trifft Anadolu Efes in der eigenen Halle auf Virtus Bologna. Die Türken und die Italiener lagen zum Abschluss gleichauf. Efes konnte jedoch den direkten Vergleich für sich entscheiden. Und das, obwohl das Hinspiel in Bologna mit 81:93 verloren wurde. Zu diesem Zeitpunkt trumpften die Italiener in Europa richtig groß auf. Gegen Ende der Hauptrunde schwanden jedoch die Kräfte. Bologna hat die letzten sieben Spiele der Euroleague verloren und auch im Rückspiel in Istanbul war man im Januar chancenlos. Die zweite Partie ging mit 75:99 verloren. Bei einer weiteren Pleite wäre das Aus für Virtus besiegelt. Efes würde am Freitag auf den Verlierer der Partie zwischen Tel Aviv und Baskonia treffen. Die Form der vergangenen Wochen spricht klar für die Türken, die die letzten zehn Pflichtspiele gewonnen haben. Bologna konnte nur drei der letzten 14 Begegnungen gewinnen.

 Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.