Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
  1. Tennis

Davis marschiert zum ersten Titel in sechs Jahren

Die Amerikanerin Lauren Davis startete in das Hobart International als Qualifikantin und beendete das Turnier als Siegerin. Eine unglaubliche Reise in der Davis nicht einen einzigen Satz in sieben Partien abgab und am Ende Elisabetta Cocciaretto mit 7:6 und 6:2 schlug. Dabei musste die Amerikanerin sechs Jahre auf diesen nächsten Titel warten. 

Eine unerwartete Siegerin 

Der Name Lauren Davis wird für die meisten jüngeren Tennisfans keine bekannte Größe sein. Doch vor einigen Jahren zählte die Amerikanerin zu den besten der Welt. Auch wenn sie selbst nur wenige Titel gewann, spielte sie häufig genug um den Sieg mit. Doch seit sechs Jahren fand sie nicht mehr zu der alten Größe. Nach zwei Titelsiegen dauerte es lange bis zum Dritten. Doch nun direkt zum Anfang eines neuen Jahres hat es Davis geschafft und sich nach einem wahrhaftig überragenden Turnier den Titel geschnappt. 

Dabei traf sie auf eine andere Qualifikantin und damit ungesetzte im Finale, die Italienerin Elisabetta Cocciaretto. In Australien gehört Davis nun zu einer der wenigen Amerikanerinnen, die es schafften in Hobart zu gewinnen. Ihren ersten Titel gewann sie 2017 in Auckland, Neuseeland. In der Partie verlor sie fast den ersten Satz, aber fand dann im zweiten Satz gut in das Spiel. 

Auf der langen Reise in das Finale, die schon vor über einer Woche begann. Konnte Davis sich direkt gleich sieben Mal behaupten. In jedem Duell gewann sie dabei die Partie in zwei Sätzen. Ein gutes Zeichen für die anstehende Saison. Vielleicht kann sie sich von der Nummer 84 wieder in die Top 20 der Welt spielen.

"Ich habe gerade eine Menge Emotionen in meinem Körper", sagte Davis nach dem Spiel. "Ich bin einfach sehr glücklich und aufgeregt. Ich musste wirklich mein Bestes geben, um heute zu gewinnen." Sie bedankte sich bei ihrem Trainer Edward Elliot und ihrer Familie, die sie in den letzten 10 Tagen in den späten Nächten und frühen Morgenstunden aus den USA unterstützt hatte, und fügte hinzu: "Wir haben so viel Zeit und harte Arbeit investiert, und es ist ein so erfüllendes Gefühl, wenn sich all die harte Arbeit auszahlt. Hobart fühlt sich für mich wie ein Zuhause an, und ich werde sicher für den Rest meiner Karriere hierher kommen." 

Ähnliche Tennisnachrichten

Gasquet siegreich in Auckland

Bencic und Kasatkina im Endspiel

Bautista Agut zieht ins Halbfinale ein

Halbfinal-Duell zwischen Badosa und Kasatkina

Fast war der erste Satz verloren

In einem 73-minütigen Eröffnungssatz war lange nicht klar, wer die Trophäe heben wird. Beide Spielerinnen retteten insgesamt sechs Breakpoints im Spiel um elf Punkte. Dabei konnte sich Davis noch gerade zwei Mal verteidigen im letzten Spiel um den zwölften Punkt. Doch brachte dann das Spiel sicher in den Tiebreak. Dort konnte sich Davis ohne große Probleme durchsetzen, ohne auch nur einen Ball zu verlieren. 

Im zweiten Satz war die Amerikanerin dann klar die bessere Spielerin. Dabei gewann sie gleich fünf Punkte in Folge und es stand damit 5:0. Doch an diesem Punkt kam Cocciaretto wieder besser in die Partie und holte sich direkt zwei Spiele in Folge. Doch der Gegenangriff kam zu spät und mit einem einseitigen Aufschlagspiel beendete Davis das Spiel mit dem Sieg. 

"Sie ist eine unglaubliche Kämpferin", sagte Davis. "Ich wusste, dass sie mir keinen Vorteil verschaffen würde. Ich wusste also, dass ich mein Bestes geben muss, wirklich jeden Punkt machen und meine Emotionen im Griff haben muss.“

Nach der Serie von vier kleinen Turnieren geht es nun in das Große

Was:Sofia Kenin vs. Victoria Azarenka
Wann:16.01.2023, 9:00 Uhr
Wo:Melbourne, Australien
TV/Stream:Eurosport
Quoten:Sofia Kenin , Victoria Azarenka

Nach der Turnierserie in Australien und Neuseeland kommt es endlich nächste Woche zu den Australien Open. Dort geht es gleich am ersten Spieltag gut los. So ist 2023 bei den Frauen das Feld recht leer, wenn es darum geht Spielerinnen zu finden, die schon einmal das Down Under gewonnen haben. Nur zwei Spielerinnen in dem gesamten Feld können das von sich behaupten. Auf der einen Seite Sofia Kenin, die 2020 den Titel holte doch nun als Nummer 280 der Welt in dieses Turnier kommt und Victoria Azarenka, die gleich zweimal, 2012 und 2013, das Turnier gewonnen hat. Das unglaubliche, die Beiden treffen direkt am ersten Spieltag aufeinander. 

In dem Duell ist Azarenka klar die Favoritin. Über die letzten Jahre war die Russin deutlich erfolgreicher als Kenin und kommt in das Turnier vom Platz 27 aus. Doch Kenin hat bei den Hobart International schon gezeigt, dass sie dieses Jahr wieder zurück unter die Top 100 kommen möchte. Sie zog bis in das Viertelfinale vor und unterlag dort nur Elisabetta Cocciaretto, die es später auch in das Finale schaffte. Im Spiel der früheren Champions steht also noch vieles offen, doch spannend wird es ganz sicher. 

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.