Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Dänemark

Das dänische Fußballmärchen von 1992 beginnt mit einer überraschenden Meldung und einem Trainer, der alles andere als im Fußballfieber war. Richard Möller-Nielsen renovierte gerade seine Küche, als er die Nachricht erhielt, dass Jugoslawien von der Teilnahme an der Europameisterschaft in Schweden ausgeschlossen wurde. Das war die Eintrittskarte für die Dänen und Möller-Nielsen hatte nun die Aufgabe zehn Tage vor Turnierbeginn eine Nationalmannschaft zusammenzustellen.

Improvisationstalent gefragt

Mit nur acht Tagen Vorbereitungszeit gelang es Möller-Nielsen, aus einer Gruppe von Spielern, die teilweise noch im Ligabetrieb aktiv waren, und Legionären, die bereits in Urlaubsstimmung waren, eine Einheit zu formen. Ganz nach der Devise: „Alles kann, nichts muss.“ Die dänische Mannschaft entschied sich gegen einen kasernenartigen Trainingsansatz und für eine lockere Atmosphäre im Jachtklub Stenungsbaden. Das unbeschwerte, kurze Trainingslager am schwedischen Strand sollte Früchte tragen.

Danish Dynamite

Die Dänen starteten wie erwartet holprig, holten aber immerhin ein 0:0 gegen England. Gegen Nachbarland und Gastgeber Schweden musste man sich jedoch mit 0:1 geschlagen geben. Doch in einem bemerkenswerten Spiel gegen Frankreich zeigten die Dänen, dass mehr in ihnen steckt. Spieler wie Flemming Povlsen, Brian Laudrup und Henrik Larsen bildeten ein Team, das nicht nur gute Laune verbreitete, sondern auch glänzende Einzelleistungen zeigte. Das Ticket für das Halbfinale war gebucht und der Spitzname Danish Dynamite war geboren.

Teambuilding beim Schachtelwirt

Die Dänen bewiesen nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits davon ihre Einzigartigkeit. Vor dem Halbfinale gegen Holland führte sie ein unkonventioneller Besuch bei McDonald`s zusammen. Diese Lockerheit und der besondere Teamgeist trugen wohl ihr Übriges dazu bei, dass sie die Niederlande im Elfmeterschießen bezwangen und ins Finale einzogen.

Finale gegen Deutschland

Im Finale wartete der amtierende Weltmeister Deutschland mit Superstars wie Jürgen Klinsmann, Andreas Brehme, Thomas Häßler und Karl-Heinz Riedle. Die Partie sollte zu einer der schmerzhaftesten Niederlagen in der deutschen Fußballhistorie werden. Faxe Jensen hämmerte den Ball ins Netz, gefolgt von einem weiteren Treffer durch Kim Vilfort. Damit war das Schicksal besiegelt, das Spiel vorbei, und Dänemark versetzte sich in einen Zustand ekstatischer Freude.

Vom Nachrücker zum Europameister

Die Geschichte von 1992 widerlegt das Klischee, dass sich Underdogs bei großen Turnieren nur ausruhen, quasi Urlaub machen würden. Zwar bedienten die Spieler das Image selbst mit Geschichten von Bier, McDonald`s und Minigolf, doch auf dem Platz zeigten sie, dass sie mehr als nur Nachrücker waren. Ihr Teamgeist und die Einzigartigkeit dieser Mannschaft machten sie zu verdienten Europameistern.

David gegen Goliath

Das dänische EM-Märchen von 1992 bleibt ein faszinierendes Kapitel in der Geschichte des Fußballs. Es erinnert uns daran, dass nicht immer die vermeintlich besten Spieler oder Teams triumphieren, sondern oft diejenigen, die als Team zusammenhalten. Das ist Fußball und in dieser Welt kann David gegen Goliath siegen. Vorausgesetzt, es kommt das nötige Quäntchen Glück hinzu.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.