Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Florian Hempel
  1. Darts

Dart Wahnsinn am Freitag

Am achten Spieltag der Darts-WM standen vier Spiele in der Nachmittags-Session und vier Begegnungen in der Abend-Session an und es war keine davon langweilig.

Nachmittag-Session

Die Darts-WM am Freitag-Nachmittag war geprägt von aufregenden Spielen. Dirk van Duijvenbode verlor gegen Boris Krcmar mit 1-3, und auch José de Sousa unterlag Jeffrey de Graaf mit dem gleichen Ergebnis. Brendan Dolan gewann ein dramatisches Sudden-Death-Leg gegen Mickey Mansell. Krzysztof Ratajski überstand eine schwierige Anfangsphase gegen Jamie Hughes und zog in die nächste Runde ein. Insgesamt haben bereits sechs gesetzte Spieler das Turnier verlassen.

Dolan vs. Mansell

Brendan Dolan gewann ein dramatisches Nordirland-Duell gegen Mickey Mansell bei der Darts-WM. Das Spiel war hochspannend und auf gutem Niveau. Dolan behielt die Nerven im entscheidenden Sudden-Death-Leg, nachdem Mansell im ersten Leg ein Break gelungen war. Dolan gewann mit einem 16-Darter und zog in die nächste Runde ein.

de Sousa vs. de Graaf

José de Sousa scheidet bei der Darts-WM aus, nachdem er auf Jeffrey de Graaf traf. De Sousa, als fünfter Gesetzter, unterlag mit 1-3. De Graaf zeigte ein beeindruckendes Spiel, darunter ein 10-Darter und ein Sieg mit einem 94er-Average.

Ratajski vs. Hughes

Krzysztof Ratajski überwindet einen langsamen Start gegen Jamie Hughes bei der Darts-WM. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten dreht Ratajski das Spiel, gewinnt den zweiten Satz und setzt sich mit einem 16-Darter im Entscheidungssatz durch, um in die dritte Runde einzuziehen.

van Duijvenbode vs. Krcmar

Dirk van Duijvenbode setzt seinen Negativtrend bei der Darts-WM fort. Obwohl er mit einem starken ersten Satz begann, unterlag er Boris Krcmar mit 1-3 in den Sätzen. Krcmar zeigte emotionale Reaktionen, sicherte sich das Match mit einem 102er-High Finish, während van Duijvenbode mit seinen Checkdarts Schwierigkeiten hatte.

Abend-Session

Nach den deutschen Erfolgen von Florian Hempel und Martin Schindler bei der Darts-WM gab es am Freitagabend zwei weitere Spiele. Raymond van Barneveld gewann mit 3:1 gegen Radek Szaganski und zeigte eine gute Leistung. Chris Dobey und William O'Connor lieferten sich ein starkes Match, das erst im Entscheidungssatz von "Hollywood" gewonnen wurde.

Van den Bergh vs. Hempel

Florian Hempel vollendete ein beeindruckendes Comeback gegen Dimitri van den Bergh. Obwohl van den Bergh mehrmals kurz vor dem Sieg stand, zeigte Hempel großen Kampfgeist, überstand Matchdarts und setzte starke Darts, darunter ein Finish von 151 Punkten. Mit einer herausragenden Trefferquote bei den Doppelfeldern und zwei 10-Dartern erreichte Hempel die dritte Runde und wiederholte seinen Sieg gegen den "Dream Maker" von vor zwei Jahren.

Schindler vs. Wattimena

Martin Schindler sicherte sich souverän einen Platz in der dritten Runde der Darts-WM, indem er Jermaine Wattimena mit 3-1 besiegte. Unter dem Spitznamen "The Wall" dominierte Schindler das Spiel von Anfang an, und zu keiner Zeit schien er in Gefahr zu sein. Mit einem Durchschnitt von 97 Punkten trifft er in der nächsten Runde nach Weihnachten auf Scott Williams.

van Barneveld vs. Szaganski

Raymond van Barneveld, eine Darts-Legende, besiegte den Debütanten Radek Szaganski mit 3-1 bei der Darts-WM. Van Barneveld zeigte eine starke Leistung mit einem Durchschnitt nahe der 100-Punkte-Marke. Szaganski holte sich das erste leg mit einem 17-Darter, aber van Barneveld glich mit einem 76er-Finish aus. Im ersten Satz konnte Szaganski kein weiteres leg holen, und van Barneveld gewann mit 2-1, darunter ein beeindruckender 11-Darter. Van Barneveld setzte seine Überlegenheit im zweiten Satz fort, gewann mit 2-0 und sicherte sich mit einem 86er- und einem 104er-Finish den Sieg. Szaganski steigerte sein Spielniveau im dritten Satz, erzielte ein 118er-Finish und hatte seine Chancen. Das Spiel ging bis zum Entscheidungsleg, dass van Barneveld mit einem 80er-Finish gewann, um in die Letzten 32 einzuziehen.

Dobey vs. O'Connor

Chris Dobey setzte sich im letzten Match des Tages mit 3-2 gegen William O'Connor durch. Dobey spielte mit einem starken Durchschnitt von 103 Punkten und es wurden insgesamt siebzehn 180er geworfen. Trotz einer vergebenen Chance von O'Connor im ersten Leg, sicherte sich Dobey den ersten Satz mit einem 13-Darter. Im zweiten Satz glich O'Connor aus, doch Dobey übernahm nach der Pause wieder die Führung und gewann den dritten Satz. O'Connor startete den vierten Satz mit sieben perfekten Darts und einem 10-Darter zum Break. Beide Spieler zeigten ein beeindruckendes Niveau mit einem Durchschnitt von rund 100 Punkten. Dobey antwortete mit einem 12-Darter zum Ausgleich. Ein 105er-Finish von O'Connor brachte das Break, aber Dobey konterte mit einem wichtigen 70er-Finish, sicherte sich das Break und gewann schließlich mit seinem dritten Matchdart auf Tops im Entscheidungssatz.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.