Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Danielle Collins
  1. Tennis

Collins mit Auftaktsieg gegen Osaka

In einem spektakulären Duell zweier ehemaliger Top-Ten-Spielerinnen in der ersten Runde der Mubadala Abu Dhabi Open ging die Qualifikantin Danielle Collins als klare Siegerin hervor. Mit einem überzeugenden 7:5, 6:0 in nur einer Stunde und 23 Minuten setzte sich Collins gegen die Wildcard-Inhaberin Naomi Osaka durch.

Die viermalige Grand-Slam-Siegerin Osaka ging mit einer 3:1-Bilanz gegen Collins in das Match, die einzige Niederlage resultierte aus dem letzten Aufeinandertreffen bei den US Open 2022. Damals triumphierte Collins mit 7:6(5), 6:3 und auch diesmal behielt sie nach einem hart umkämpften ersten Satz die Oberhand.

Die beiden Spielerinnen starten zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihrer Karriere in die Saison. Osaka kämpft nach ihrer Babypause um den Anschluss an die Weltspitze. Nach drei Turnieren seit ihrem Comeback weist sie eine Bilanz von 1:3 auf und steht auf Platz 757 der Weltrangliste. Die ehemalige Australian-Open-Finalistin Collins (30) hingegen kündigte nach ihrer Zweitrundenniederlage gegen Iga Swiatek an, dass dies ihre letzte Profisaison sein werde.

Für Collins war es bei ihrer zweiten Teilnahme in Abu Dhabi der erste Erfolg im Hauptfeld. In der zweiten Runde wartet nun die topgesetzte Elena Rybakina auf sie, gegen die sie eine 2:1-Bilanz aufweist. Die beeindruckende Leistung von Danielle Collins gegen eine hochkarätige Gegnerin wie Naomi Osaka lässt die Tenniswelt gespannt auf ihre weiteren Leistungen blicken, während sie sich mutig den Herausforderungen ihrer letzten Profisaison stellt.

Andreescu peilt Comeback an

Die WTA-Saison 2024 steht bei den Damen ganz im Zeichen der Comebacks, und eine Spielerin, die mit Spannung erwartet wird, ist Bianca Andreescu. Die US-Open-Siegerin von 2019 hat ihren Comeback-Plan enthüllt und plant, nächsten Monat beim prestigeträchtigen Sunshine Double in Indian Wells und Miami auf den Platz zurückzukehren. Zuletzt hatte die Kanadierin im August 2023 beim 1000er-Turnier in Montreal gespielt, wo sie in der ersten Runde Camila Giorgi mit 6:3, 6:2 unterlag. Andreescu hatte in diesem Match mit Rückenschmerzen zu kämpfen, entschied sich aber, vor den heimischen Fans nicht aufzugeben. Eine weitere Absage für die Australian Open wurde bekannt.

Mitte Dezember bestätigte Andreescu, dass sie nicht an den Australian Open teilnehmen werde. Doch nun scheint für die Kanadierin Licht am Ende des Verletzungstunnels. Sie plant ihr Comeback für das Turnier in Indian Wells, das am 6. März beginnt. „Es geht voran. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber ich hoffe wirklich, dass ich in Indian Wells spielen kann“, sagte die Siegerin von Indian Wells 2019 gegenüber TSN. Die ehemalige Nummer vier der Welt betont jedoch, dass es sich um eine Verletzung handelt, bei der es nicht ratsam ist, die Genesung zu überstürzen. „Ich arbeite viel mit Visualisierung und Meditation, um die Genesung zu beschleunigen. Natürlich gibt es nichts, was die Genesung wirklich beschleunigen kann, außer sich auszuruhen, und das habe ich getan“, fügte Andreescu hinzu.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.