Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Danielle Collins
  1. Tennis

Collins im Finale von Miami

Danielle Collins hat beim Masters in Miami durch einen Sieg gegen Ekaterina Alexandrova das Finale erreicht. Dort trifft sie am Samstag auf Elena Rybakina.

Mit einem beeindruckenden 6:3 und 6:2 Sieg über Ekaterina Alexandrova hat Danielle Collins das Finale des WTA Tour 1000 Turniers in Miami erreicht. Dort trifft sie am kommenden Samstag auf Elena Rybakina. Für Collins ist das Turnier nicht nur ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere, sondern auch ein Abschied. Die US-Amerikanerin gab kürzlich bekannt, dass sie ihre Tenniskarriere am Ende der Saison vor allem aus gesundheitlichen Gründen beenden wird. Dennoch beweist sie auf dem Platz weiterhin, dass sie spielerisch mit der Weltspitze mithalten kann. Dies bewies sie erneut im Halbfinale von Miami, als sie die starke Konkurrentin Ekaterina Alexandrova mit 6:3 und 6:2 besiegte. Alexandrova hatte zuvor Iga Swiatek und Jessica Petula aus dem Turnier geworfen.

Für Danielle Collins ist der Finaleinzug in Miami ein weiterer Schritt zu einem der größten Erfolge ihrer Karriere. Dennoch steht sie vor einer Herausforderung, denn ihrer Finalgegnerin Elena Rybakina stehen nur ein Sieg und drei Niederlagen gegenüber. Diese Niederlagen waren jedoch allesamt hart umkämpft, wie die Matches zu Beginn dieser Saison in Abu Dhabi sowie bei den Australian Open und im vergangenen Jahr in Adelaide gezeigt haben.

Was:

Danielle Collins – Elena Rybakina

Wann:

30.03.2024, 18:00 Uhr

Wo:

Miami, USA

TV/Stream:

bet365 livestream

Quote:

Collins 2.62, Rybakina 1.47

Collins begann ihre Karriere als herausragende Collegespielerin und hat bisher zwei Turniersiege auf der WTA-Tour errungen. 2021 in Palermo und San Jose. Besonders bemerkenswert ist ihr Sieg gegen Ashleigh Barty, die ehemalige Nummer eins der Welt, die nach den Australian Open 2022 überraschend zurücktrat. Collins war die letzte Spielerin, die gegen Barty antrat, bevor diese ihre Karriere beendete.

Elena Rybakina sicherte sich in einem nervenaufreibenden Halbfinale gegen Victoria Azarenka den Einzug ins Endspiel. Die Weltranglistenvierte setzte sich in einem epischen Match mit 6:4, 0:6, 7:6 (2) gegen Azarenka durch und steht damit zum vierten Mal in diesem Jahr im Finale.

Das Match war von ungewöhnlichen Wendungen geprägt. Rybakina dominierte den ersten Satz, während Azarenka im zweiten Satz überraschend mit nur fünf Punkten die Oberhand behielt. Im entscheidenden dritten Satz gelang der Kasachin schließlich ein Break zum 3:2, doch Azarenka kämpfte sich auf 5:5 heran. Im Tiebreak behielt Rybakina jedoch die Nerven und sicherte sich den Sieg

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.