Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jonny Clayton/Darts
  1. Darts

Clayton ringt Rock nieder

Die Reise von Shootingstar Josh Rock bei der Darts-WM in London endet im Achtelfinale. Der Nordire ist am Mittwochabend am stark aufgelegten Jonny Clayton gescheitert. Am Freitag könnte Gabriel Clemens für einen historischen Moment sorgen.

Für den aufstrebenden Youngster Josh Rock ist die erste Weltmeisterschaft seiner Karriere nach dem Achtelfinale vorbei. Der 21-Jährige musste sich am Donnerstagabend im letzten Match des Tages denkbar knapp mit 3:4 gegen Jonny Clayton geschlagen geben. The Ferret drehte dabei einem 2:3-Satzrückstand noch zum Sieg. Ausschlaggebend war seine starke Doppelquote von über 50 Prozent. Da hatte Rock diesmal deutliche Probleme. Nur 26 Prozent seiner Würfe fanden den Weg ins Doppelfeld. Dabei fegte Rock zu Beginn nur so über seinen Gegner hinweg. Für den ersten Satz brauchte der Youngster nur fünf Minuten. 

Eine starke Leistung, die auch Clayton beeindruckte. „Nach den ersten drei Legs dachte ich mir: Oh mein Gott! Damit kann ich nicht mithalten“, sagte der Waliser im anschließenden Interview bei „Sport1“. „Danach musste ich zu meinem Rhythmus finden. Ich habe das Spiel dann etwas beruhigt und das hat für mich zum Glück funktioniert.“ Clayton schaffte den Ausgleich zum 1:1 und konnte auch den dritten Satz für sich entscheiden. Im entscheidenden siebten Durchgang reichte ihm ein Break zum 3:0 und seinen zweiten Sieg über Rock im dritten Vergleich. Clayton steht somit erstmals im Viertelfinale, wo er auf den Sieger der Partie zwischen Kim Huybrechts (3.50) und Dimitri van den Bergh (1.30) treffen wird.

Clemens mit historischer Chance

Was: Gabriel Clemens – Alan Soutar

Wann: 30.12.2022, 14:55 Uhr

Wo: Alexandra Palace, London

TV/Stream: DAZN, Sport1

Quoten: Clemens 1.90, Soutar 1.90

Das zweite Match des Freitags ist aus deutscher Sicht besonders interessant. Gabriel Clemens bekommt es mit Alan Soutar aus Schottland zu tun. Für den German Giant geht es um den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale einer Weltmeisterschaft. Die deutsche Nummer eins startete mit einem ungefährdeten 3:0 über William O’Connor in das Turnier. In der dritten Runde besiegte er Jim Williams aus Wales in einem echten Krimi mit 4:3. Jetzt steht er zum dritten Mal gegen Soutar am Oche. Das erste Duell gab es 2017 bei der World Championship der BDO. Soutar konnte sich damals in der Qualifikation durchsetzen. Ebenso, wie beim bislang letzten Aufeinandertreffen im Oktober bei der Players Championship 26. Diese Partie gewann Soots mit 6:4. Auch für ihn geht es um den ersten Viertelfinal-Einzug bei einer Weltmeisterschaft. Bei seiner ersten Teilnahme im vergangenen Jahr ging es für den Schotten ebenfalls bis ins Achtelfinale.

Ähnliche Darts-Nachrichten

Schindler verpasst die Sensation

Der Weltmeister ist draußen

Es geht weiter im Ally Pally

MvG nicht zu bremsen

Smith fordert Cullen

Was: Michael Smith – Joe Cullen

Wann: 30.12.2022, 16:10 Uhr

Wo: Alexandra Palace, London

TV/Stream: Smith 1.50, Cullen 2.62

Mit Michael Smith geht auch der Vorjahresfinalist am Freitag nochmal an den Start. Der Bully Boy trifft nach seinem umkämpften Sieg über Martin Schindler auf den Rockstar Joe Cullen. Es wird das fünfte direkte Duell, dass die beiden Topspieler in diesem Jahr gegeneinander austragen. Cullen konnte Smith in der Prmeier League einmal besiegen. Die weiteren drei Vergleiche gingen an den Bully Boy, der die Statistik gegen Cullen damit auf 13:8 aufbessern konnte. Cullen hatte im Gegensatz zu Smith in der dritten Runde keine Probleme. Der Lokalmatador besiegte Damon Heta aus Australien glatt mit 4:0. In Runde zwei schaltete er Ricky Evans mit 3:1 aus. Smith ist mit einem 3:0 gegen Nathan Rafferty ins Turnier gestartet.

Niederländisches Duell um Van Gerwen

Was: Michael van Gerwen – Dirk van Duijvenbode

Wann: 30.12.2022, 21:25 Uhr

Wo: Alexandra Palace, London
TV/Stream: DAZN, Sport1

Quoten: van Gerwen 1.20, van Duijvenbode 4.50

Am Abend steht unter anderem das niederländische Duell zwischen Michael van Gerwen und Dirk van Duijvenbode auf dem Turnierplan. MvG peilt bei einer Quote von 2.62 seinen vierten WM-Titel an. Da soll sein Landsmann nur eine Zwischenstation sein. Laut Statistik sieht es auch genau danach aus. Van Gerwen hat acht der bisherigen neun Duelle mit van Duijvenbode gewonnen. Die einzige Niederlage kassierte er im Oktober 2021 bei der Players Championship 25. In diesem Jahr setzte sich van Gerwen im Mai mit 6:1 bei den Austrian Darts Open und wenige Tage später mit 6:5 bei den European Darts Open durch. Auf dem Weg ins Achtelfinale schaltete der Weltranglistendritte Lewis Williams mit 3:0 und Mensur Suljovic mit 4:2 aus. Van Duijvenbode musste in beiden Spielen über die volle Distanz gehen. Erst ein 3:2 über Karel Sedlacek, dann ein 4:3 über Ross Smith. Für The Titan ist es die dritte Achtelfinal-Teilnahme in Folge. 2021 schied er im Viertelfinale gegen Gary Anderson aus, letzte Saison im Achtelfinale gegen Gerwyn Price.

Wettübersicht Darts

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.