Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Mauricio Pochettino

Mauricio Pochettino ist neuer Trainer des FC Chelsea. Wie die Londoner am Montag bekannt gaben, unterzeichnete der Argentinier an der Stamford Bridge einen Vertrag über zwei Jahre. Damit nahm eine langwierige Trainersuche nun ihr Ende. Zwar wurde Graham Potter bereits am 2. April als Cheftrainer der Blues entlassen, im Anschluss aber wurde ein gründlicher Prozess zur Suche eines geeigneten Nachfolgers eingeleitet. In der Zwischenzeit übernahm Vereinslegende Frank Lampard interimsmäßig das Zepter bei den Londonern. 

Schon am Wochenende sickerte die Entscheidung, dass Pochettino zur kommenden Saison das Traineramt beim FC Chelsea, in den Medien durch. Der Argentinier soll die Blues nun wieder in ruhigere, erfolgreiche Fahrwasser schippern. Der 51-Jährige kehrt damit nach einem Jahr Auszeit auf die große Fußballbühne zurück. Die Premier League, insbesondere London, ist dem Argentinier bestens bekannt. Dort war er bereits zwischen 2014 und 2019 bei Chelsea Stadtrivale Tottenham aktiv und erreichte mit den Spurs unter anderem das Finale der Champions League.

Pochettino hatte auch zu Beginn seiner Amtszeit bei Tottenham jede Menge Probleme zu lösen. Daher dürfte ihm die Situation an der Stamford Bridge nicht ganz unbekannt vorkommen. Unter dem neuen Eigentümer Todd Boehly hätte sich eigentlich Konstanz auf der Trainerposition einstellen sollen. Doch es kam ganz anders. Nach mehreren sportlichen Misserfolgen ist Pochettino nun schon der fünfte Trainer innerhalb eines Jahres. Nachdem zunächst Thomas Tuchel völlig überraschend im September entlassen wurde, folgten Graham Potter sowie die Interimstrainer Bruno Saltor und Frank Lampard. Keinem der genannten war es gelungen, die millionenschweren Neuzugänge zu integrieren und eine konkurrenzfähige Mannschaft zu formen. Die Blues werden die Saison ohne Titel sowie ohne Qualifikationsplatz für Europa beenden. 

„Mauricio ist ein Weltklasse-Trainer mit einer hervorragenden Erfolgsbilanz“, wird Chelseas Führungsriege um Boehly in der Vereinsmitteilung zitiert. „Er ist ein Trainer, der für energiegeladenen und spektakulären Fußball steht und hat sich den Ruf erarbeitet, das Potenzial junger Spieler zur Entfaltung bringen zu können und dabei einen starken Mannschaftsgedanken zu pflegen.“

Pochettino wird auch seinen Trainerstab mit nach London nehmen. Dazu gehören die Co-Trainer Jesus Perez, Miguel d`Agostino, Torwarttrainer Toni Jimenez sowie sein Sohn Sebastian Pochettino, er als Fitnesstrainer arbeiten wird.

Pochettino, der vor den Spurs auch Premier-League-Erfahrung in Southampton sammeln konnte und zuletzt bis Sommer 2022 bei Paris Saint-Germain unter Vertrag stand, verfügt sicherlich über jene Qualität, die an der Stamford Bridge besonders von Nöten ist. Und zwar, dürfte es oberste Prämisse sein, die jungen Spieler, die sich Chelsea in diesem Jahr mehr als 600 Millionen Euro kosten ließ, ins Spiel der Blues zu integrieren. Pochettino, der vor den Spurs auch Premier-League-Erfahrung in Southampton sammeln konnte und zuletzt bis Sommer 2022 bei Paris Saint-Germain unter Vertrag stand, verfügt sicherlich über jene Qualität, die an der Stamford Bridge besonders von Nöten ist. Und zwar, dürfte es oberste Prämisse sein, die jungen Spieler, die sich Chelsea in diesem Jahr mehr als 600 Millionen Euro kosten ließ, ins Spiel der Blues zu integrieren. Nichtsdestotrotz dürfte auch Pochettino selbst noch einige Spieler fordern. Zwar ist Chelseas Kader groß, wohl auch zu groß, ein torgefährlicher Mittelstürmer fehlt dennoch. Chelsea dürfte indes über das nötige Kleingeld verfügen. 

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.