Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Julian Brandt/Borussia Dortmund
  1. Fußball
  2. Bundesliga

BVB treibt Kaderplanung voran

Borussia Dortmund treibt die Kaderplanung für die kommenden Jahre weiter voran. Am Dienstag hat der BVB die Vertragsverlängerung mit Julian Brandt bekanntgegeben. Kapitän Marco Reus wird aller Voraussicht nach bald folgen. Mats Hummels soll ebenfalls ein neues Angebot erhalten.

Julian Brandt hat bei Borussia Dortmund in dieser Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Der 26-Jährige galt zwischenzeitlich schon als Verkaufskandidat. Mittlerweile aber ist Brandt für den BVB unverzichtbar geworden. Nun hat die Vereinsführung auf die starke Entwicklung des 39-fachen Nationalspielers reagiert und den bis 2024 datierten Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2026 verlängert. Brandt spielt bereits seit 2019 für die Borussia. Damals überwiesen die Dortmunder 25 Millionen Euro Ablöse an Bayer Leverkusen. Seitdem hat Brandt 162 Begegnungen in Schwarz-Gelb absolviert, 29 Tore erzielt und 30 weitere Treffer vorbereitet. Sein Marktwert beläuft sich derzeit laut „transfermarkt.de“ auf 40 Millionen Euro.

Klub und Spieler zufrieden

„Wie bereits im Winter angekündigt, kommen wir jetzt in eine Phase, in der wir Zug um Zug Personalentscheidungen treffen und verkünden werden. Julians Unterschrift ist ein erster Schritt in diese Richtung“, wird Sportdirektor Sebastian Kehl auf der Vereinswebsite zitiert. Brandt habe sich im letzten Jahr „enorm weiterentwickelt“ und sei nochmal „fokussierter im Spiel gegen den Ball geworden“. Dies wurde nun mit einem neuen Arbeitspapier toleriert, „wir sind glücklich, dass er sich dazu entschieden hat, Borussia Dortmunds sportliche Zukunft als Führungsspieler weiter mitzugestalten“, so Kehl weiter.

Brandt selbst fügte an: „Ich habe auch nach vier Jahren noch an jedem einzelnen Tag großen Spaß daran, Teil genau dieser Mannschaft zu sein, mit diesen Jungs auf dem Platz zu stehen und für diesen hochemotionalen Klub mit seinen außergewöhnlichen Fans Fußball zu spielen. Ehrlich gesagt war das Gefühl, zur rechten Zeit am für mich richtigen Ort zu sein, immer der wichtigste Punkt in meinem Sportlerleben. Und das wird sich auch nicht ändern. Ich freue mich auf die nächsten Jahre in Schwarzgelb und bin sicher, dass wir gemeinsam die Gelegenheit haben werden, etwas Großes zu feiern.“

Ähnliche Fußballnachrichten

Wieder Real gegen die Blues

Mislintat hat neuen Job

Serie-A-Duell in der Königsklasse

Das Wiedersehen mit Pep

Gemeinsame Ziele

Was:VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
Wann:15.04.2023, 15:30 Uhr
Wo:Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart
TV/Stream:Sky
Quoten:Stuttgart 3.50, Dortmund 1.95

Bisher konnte Brandt mit den BVB den DFB-Pokal gewinnen. Auf eine Meisterschaft muss er bislang noch warten. So gut wie in dieser Saison waren die Chancen jedoch lange nicht mehr. Bei noch sieben zu absolvierenden Spielen liegen die Dortmunder nur zwei Punkte hinter dem FC Bayern. Bei einer Quote von 6.00 ist noch alles möglich, wenngleich der Titelverteidiger aus München mit 1.14 der Top-Favorit bleibt. Die Dortmunder dürfen nur nicht nachlassen. Am kommenden Wochenende geht es nach Stuttgart. Beim VfB hat die Borussia acht der letzten neun Pflichtspiele gewonnen. Auch das Hinspiel war mit 5:0 eine mehr als klare Angelegenheit für die Schwarz-Gelben.

Gefehlt hat damals Marco Reus mit einer Sprunggelenksverletzung. Der Mannschaftskapitän soll Medienberichten zufolge ebenfalls kurz vor einer Vertragsunterschrift beim BVB sein. Reus‘ Arbeitspapier läuft im Sommer aus. Mit seiner Verlängerung würde der 33-Jährige deutliche Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Der „Bild“ zufolge soll Reus ein weiteres Jahr bleiben und die Bestätigung nur noch eine Frage der Zeit sein. Ähnlich will man bei Mats Hummels verfahren. Der Innenverteidiger ist wie Reus nur noch bis zum Saisonende an die Dortmunder gebunden. Laut der „WAZ“ soll auch Hummels zu verringerten Bezügen unterschreiben. Im Gegensatz zu seinem Teamkollegen soll sich Hummels jedoch noch nicht entschieden haben, ob er das Angebot annimmt. Der frühere Nationalspieler ist in dieser Saison nicht mehr erste Wahl. 

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.