Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball

Borussia Dortmund startet mit einem Paukenschlag ins neue Jahr. Nuri Sahin kehrt in die schwarzgelbe Familie zurück, allerdings nicht als Spieler, sondern als Co-Trainer an der Seite von Cheftrainer Edin Terzic. Ein Überraschungscoup, der die Fußballwelt aufhorchen lässt. Auch Sven Bender soll zum Team stoßen.

Die Nachricht schlug ein wie ein Blitz. Nuri Sahin, bisher Trainer und Abteilungsleiter Fußball bei Antalyaspor, wird die Türkei verlassen und in seine Heimat Dortmund zurückkehren. Die Vereinsführung von Antalyaspor zeigte sich zwar „stolz“ über das Angebot von Borussia Dortmund, bedauerte aber den Verlust eines „großen Trainers“. Ein sentimentaler Moment, denn der 35-jährige Sahin ist beim BVB kein Unbekannter. 2005 aus der eigenen Jugend hochgezogen, avancierte er unter Jürgen Klopp zum jüngsten Bundesligaprofi seiner Zeit und feierte 2011 als Schlüsselspieler die deutsche Meisterschaft. Eine Erfolgsgeschichte, die nun eine neue Wendung nimmt. Doch Sahin allein macht den BVB-Coup noch nicht vollständig. Auch Sven Bender, ein weiterer ehemaliger Borusse und langjähriger Weggefährte von Sahin, soll als Co-Trainer fungieren. Die Bild berichtete, dass nicht nur Sahin, sondern auch Bender den Weg nach Dortmund finden wird. Der 34-jährige Bender, der derzeit als Co-Trainer der U16-Nationalmannschaft tätig ist, könnte damit schon bald sein Fachwissen beim BVB einbringen. Die Verbindung zu BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl, der gemeinsam mit Sahin und Bender 2011 den Meistertitel holte, ist eine zusätzliche Gewichtung des Trainerduos.

Die Personalien Sahin und Bender kommen für den BVB zu einem strategisch wichtigen Zeitpunkt. Die sportliche Leitung um Edin Terzic war zuletzt durch Ergebniskrisen und Kritik in die Defensive geraten. Die Rückholaktion der beiden Ex-Spieler bringt nicht nur frischen Wind ins Trainerteam, sondern auch geballte Dortmunder Identität und Erfahrung. In einem Statement von BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl heißt es: „Mit Nuri Sahin und Sven Bender bekommen wir zwei Profis und Persönlichkeiten, die uns mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Qualitäten inhaltlich und charakterlich bereichern werden.“ Der Trainerstab, der bisher aus Sebastian Geppert und Armin Reutershahn bestand, erfährt somit eine hochkarätige Erweiterung. Sahin und Bender, beide mit tiefer Verwurzelung im Verein, könnten nicht nur als Co-Trainer dienen, sondern auch als Mentoren für die junge Generation im Team.

Edin Terzic, der zuletzt unter Druck stand, freut sich über die Verpflichtungen: „Es war mein klarer Wunsch, Nuri und Sven als Co-Trainer für uns zu gewinnen. Wir haben in der Vergangenheit immer wieder versucht, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen. Jetzt war die Gelegenheit da und wir haben sie genutzt.

Die Rückholaktion von Sahin und Bender gibt Borussia Dortmund nicht nur eine strategische Option für die Rückrunde, sondern auch einen emotionalen Boost. Ob die beiden Ex-Spieler langfristig den Trainerstab verstärken oder nur interimsmäßig agieren werden, bleibt vorerst offen. Doch eins ist sicher, der Sahin-Bender-Coup verspricht eine aufregende zweite Saisonhälfte beim BVB, geprägt von geballter Erfahrung, Dortmund-Liebe und dem festen Willen, die sportlichen Ziele zu erreichen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.