Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Andres Guardado/Real Betis
  1. Fußball
  2. La Liga

Betis will den Anschluss nach Europa

Während es für Real Betis am Freitag um den Anschluss an die europäischen Plätze geht, geht es für Celta Vigo um nicht weniger als den Ligaverbleib.

Real Betis will am Freitagabend im Heimspiel gegen das abstiegsbedrohte Celta Vigo seine vier Spiele andauernde Niederlagenserie in La Liga beenden. Zuletzt verlor der Tabellenachte mit 2:3 in Girona, während Celta nach einem torlosen Unentschieden gegen Rayo Vallecano auf Platz 17 liegt.

Vorschau

Die Europa-Hoffnungen von Real Betis haben in den letzten Wochen einen herben Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Manuel Pellegrini verlor die letzten vier Ligaspiele gegen Atletico Madrid, Villarreal, Rayo Vallecano und Girona. Seit dem 2:1-Heimsieg gegen Athletic Bilbao am 25. Februar haben die Grün-Weißen in der Liga nicht mehr dreifach gepunktet und sind in der Tabelle auf den achten Platz zurückgefallen. Das Team aus Sevilla hat zwar nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellensiebten Valencia, liegen aber acht Spieltage vor Schluss sieben Zähler hinter Real Sociedad auf Platz sechs. Real Betis belegte in den letzten drei Ligaspielen den sechsten, fünften und sechsten Platz, so dass der achte Rang ein Rückschritt wäre, aber ein Sieg am Freitag würde die Mannschaft vor die wichtigen Spiele gegen Valencia und den Erzrivalen Sevilla vor Ende des Monats bringen. Die Pellegrini-Elf, die in dieser Saison in 15 Heimspielen 27 Punkte geholt und nur zwei Niederlagen kassiert hat, empfängt ein Celta-Team, das in der Saison in nur drei von 15 Auswärtsspielen die maximale Punktzahl geholt hat.

Celta Vigo hat vor kurzem einen großen Wechsel auf der Trainerbank vollzogen und Rafael Benitez durch Claudio Giraldez ersetzt. Der energiegeladene 36-Jährige legte einen Blitzstart hin. Seine Amtszeit begann mit einem fulminanten 2:1-Sieg gegen Sevilla am 17. März, gefolgt von einem hart erkämpften Unentschieden gegen Rayo Vallecano. Doch trotz dieses vielversprechenden Starts hat Celta noch einen langen Weg vor sich, um in der spanischen Eliteklasse zu bleiben. Derzeit rangiert Celta auf dem 17. Tabellenplatz, mit einem dünnen Polster von nur drei Punkten vor den gefürchteten Abstiegsrängen. Celta hat sich seit der Einführung der La Liga im Jahr 2012 als feste Größe etabliert. Ein möglicher Abstieg in die zweite Liga wäre zweifellos ein Schock, vor allem angesichts der Qualität des Kaders. Mit den Partien gegen Las Palmas und Alaves im April steht Celta vor entscheidenden Spielen. In den letzten Spielen gegen Real Betis hat das Team aus Vigo jedoch seine Stärke unter Beweis gestellt und drei Siege in Folge eingefahren. Darunter ein denkwürdiger 2:1-Sieg in dieser Saison. Seit Mai 2021 haben sie gegen die Grün-Weißen nicht mehr verloren und hoffen auf einen weiteren Sieg, um ihre Serie auszubauen. 

Prognose

Was:

Real Betis – Celta Vigo

Wann:

06.04.2024, 21:00 Uhr

Wo:

Estadio Benito Villamarin, Sevilla

TV/ Stream

DAZN

Quoten:

Real 2.05, Celta 3.60

Real Betis jüngste Duelle mit Celta weisen eine überraschende Bilanz auf. Vier der letzten fünf Begegnungen in der Liga endeten mit einer Niederlage für Real Betis, während die Gäste eine bessere Form aufweisen. Obwohl Real Betis als Favorit ins Spiel geht, hat Celta nur eines der letzten drei Auswärtsspiele verloren. Es ist nicht abwegig, dass die Himmelblauen am Freitagabend einen Punkt mit nach Hause nehmen können.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.