Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Michael van Gerwen/Darts
  1. Darts

Auftakt in die Premier League Darts

Die Weltmeisterschaft und die ersten beiden Masters-Turniere im neuen Jahr sind vorbei. Nun ist es Zeit für die neue Ausgabe der Premier League Darts. Am Donnerstag steigt der 1. Spieltag der prestigeträchtigen Veranstaltung in Cardiff. Michael van Gerwen geht als Rekordsieger und Titelverteidiger an den Start.

An diesem Donnerstag beginnt in der Cardiff International Arena in Cardiff die 20. Auflage der Premier League Darts. Die Jagd auf Titelverteidiger Michael van Gerwen ist somit eröffnet. Der Niederländer hat auch in diesem Jahr mit 4.00 wieder beste Chancen, den Gesamtsieg zu holen. Es wäre sein achter Triumph in diesem Wettbewerb. Schon jetzt ist MvG der Rekordsieger vor dem sechsfachen Champion Phil Taylor. Die Konkurrenz hat es jedoch in sich. Allen voran Weltmeister Luke Humphries, der bei seiner ersten Teilnahme mit 3.60 gleich als Top-Favorit geführt wird. The Nuke (4.00) der unterlegene Finalist bei der PDC-Weltmeisterschaft, wäre ebenfalls ein Kandidat auf den Turniersieg. Ansonsten wird lediglich der Iceman Gerwyn Price mit einer einstelligen Quote von 7.50 versehen. Die Ex-Weltmeister Michael Smith (11.00), Rob Cross (12.00) und Peter Wright (34.00) zählen zusammen mit Nathan Aspinall (23.00) zu den Herausforderern. In dieser Saison nicht mehr dabei ist Jonny Clayton, der im Vorjahr noch das Halbfinale erreichte. Auch Dimitri van den Bergh und Chris Dobey haben keine Einladung mehr erhalten. 

So wird gespielt

Zum dritten Mal nach 2022 und 2023 findet die Premier League im neuen Modus statt. Die acht Teilnehmer stehen sich in vier Partien im Viertelfinale gegenüber. Die vier Sieger ziehen weiter ins Halbfinale und anschließend steigt das Endspiel zwischen den beiden Gewinnern. Der Tagessieger erhält fünf Punkte, der unterlegene Finalist drei und ein Sieg im Auftaktspiel bringt zwei Punkte. Pro Match müssen sechs Legs gewonnen werden. Die Hinrunde, nachdem jeder Spieler gegen jeden anderen ein Erstrundenmatch absolviert hat, endet mit dem 7. Spieltag.

Das ist das Programm am 1. Spieltag

Den Auftakt in die neue Saison machen Peter Wright und Rob Cross. Es ist das Duell zwischen der Nummer acht und der Nummer sechs der Weltrangliste. Beide haben eine Wildcard für die Teilnahme erhalten. Wright will es in dieser Saison besser machen, nachdem er im Vorjahr chancenlos war, keinen Tagessieg feiern konnte und nur einmal das Finale erreichte. Sein Auftakt in die neue Saison war ebenfalls wenig erfolgreich. Nachdem er die Darts-WM gleich nach seinem ersten Spiel verlassen musste, schied er vergangene Woche bei den Dutch Darts Masters gleich in der ersten Runde gegen Kevin Doets aus. Gegen Cross wartet er ebenfalls seit drei Spielen auf den nächsten Sieg. Cross stand bei der WM noch im Halbfinale, doch auch er musste bei den Dutch Darts Masters nach einer Niederlage gegen Raymond van Barneveld nach der ersten Runde die Koffer packen.

Spiel zwei tragen Gerwyn Price und Nathan Aspinall gegeneinander aus. Price hat die letzten fünf Duelle für sich entschieden und vier von sechs Vergleichen in der letzten Premier-League-Saison. Bei den Dutch Darts Masters stand er im Halbfinale. Aspinall sucht dagegen weiter nach seiner Form. Die letzten vier Matches auf der Tour hat er verloren und nur drei der letzten 15 gewonnen.

Neuauflage der WM-Finals

Im Anschluss treffen Michael van Gerwen und Michael Smith aufeinander. Es ist die Neuauflage des WM-Finales von 2023. Dies konnte Smith für sich entscheiden. MvG gewann seitdem vier von sechs Vergleichen. Die letztjährige Premier-League-Bilanz ist mit je zwei Siegen ausgeglichen. Van Gerwen konnte zuletzt die Durch Darts Masters gewinnen. Der Bully Boy war dort ebenfalls dabei, schied jedoch in Runde eins gegen Gian van Veen aus.

Zum Abschluss des Viertelfinales stehen sich wie im WM-Finale 2024 Luke Humphries und The Nuke gegenüber. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr. Bei den Dutch Darts Masters triumphierte The Nuke im Viertelfinale. Für Humphries war dies die erste Niederlage nach 20 Siegen in Folge. The Nuke schaffte es anschließend bis ins Finale. Dort war gegen Michael van Gerwen Endstation.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.