Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tatjana Maria
  1. Tennis

Auch Maria ausgeschieden

Die Niederlage von Madrid hat nun auch die letzte deutsche Spielerin erreicht: Tatjana Maria war im Zweitrundenduell gegen die Weißrussin Viktoria Azarenka chancenlos.

Die Serie der deutschen Tennisspielerinnen in Madrid endete abrupt, als Tatjana Maria im Zweitrundenduell gegen die Weißrussin Victoria Azarenka kaum eine Chance hatte. Maria, die letzte verbliebene deutsche Spielerin im Hauptfeld des WTA-Tour-1000-Turniers in Madrid, musste am Donnerstag nach einer Zweisatzniederlage gegen Victoria Azarenka die Heimreise antreten.

Die 36-Jährige aus Bad Saulgau verpasste durch das klare 3:6, 1:6 den Einzug in die dritte Runde. Damit ist keine deutsche Spielerin mehr im Turnier vertreten. Azarenka, die ehemalige Weltranglistenerste aus Minsk, trifft nun in der Runde der letzten 32 Spielerinnen entweder auf die Ukrainerin Elina Svitolina oder die Spanierin Sara Sorribes Tormo.

Auch Laura Siegemund fand nach ihrer erfolgreichen Qualifikation am Mittwoch beim 1:6, 2:6 gegen die Kroatin Donna Vekic kein Rezept. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber aus Kiel verzichtet auf die Teilnahme am Turnier und konzentriert sich stattdessen auf die Vorbereitung auf die French Open.

Samsonova schickt Osaka nach Hause

Die an Nummer 15 gesetzte Liudmila Samsonova besiegte am Donnerstag in der zweiten Runde die ehemalige Weltranglistenerste Naomi Osaka mit 6:2, 4:6, 7:5 und feierte damit ihren ersten Sieg seit Februar.

Nach einem dominanten ersten Satz musste sich Samsonova in einem dramatischen Dreisatz-Match gegen die aufstrebende Osaka durchsetzen und gewann nach zwei Stunden und 22 Minuten. Damit steht Samsonova zum zweiten Mal in Folge in der dritten Runde von Madrid und ist nur noch einen Sieg von der Wiederholung ihrer Achtelfinalteilnahme aus dem vergangenen Jahr entfernt entfernt.

Um ihre Ranglistenpunkte aus dem Vorjahr zu verteidigen, muss Samsonova in der dritten Runde ihre Top-20-Kollegin Madison Keys besiegen. Die an Nummer 18 gesetzte Keys hatte sich am Donnerstag mit 7:6(3), 7:6(6) gegen die dreimalige Madrid-Viertelfinalistin Irina-Camelia Begu ebenfalls in die dritte Runde gekämpft.

Damit ist die Niederlagenserie von Samsonova gebrochen. Sie war mit einer Serie von vier Niederlagen nach Madrid gereist, darunter eine Dreisatzniederlage gegen Anastasia Potapova in ihrem ersten Sandplatzmatch des Jahres in Stuttgart in der vergangenen Woche. Eine dieser vier Niederlagen in Folge war gegen Osaka, die Samsonova im vergangenen Monat in der zweiten Runde von Indian Wells in zwei Sätzen besiegt hatte. Für Osaka war es der erste Top-20-Erfolg seit ihrer Rückkehr aus der Babypause Anfang des Jahres. Auf dem Sandplatz in Madrid konnte sich Samsonova jedoch knapp für die Niederlage in Indian Wells revanchieren.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.