Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Mikel Arteta/Arsenal
  1. Fußball
  2. Premier League

Arsenal zum Topspiel in Newcastle

Der FC Arsenal geht als Tabellenzweiter in den 11. Spieltag der Premier League. Am Samstag müssen die Gunners bei Newcastle United bestehen. Die Magpies drohen bereits früh den Anschluss an die Champions-League-Ränge zu verlieren. Das kriselnde Manchester United ist beim FC Fulham zu Gast.

Die Premier League geht an diesem Wochenende in den 11. Spieltag. An der Spitze thronen nach wie vor die Tottenham Hotspur, die noch kein Spiel verloren haben. Mit 26 Punkten liegen sie vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen Stadtrivalen FC Arsenal. Die Gunners legen diesmal im Fernduell um die Tabellenführung vor. Mit zwei Punkten Rückstand zu den Spurs gehen sie am Samstag in das Gastspiel bei Newcastle United. Die Hausherren würden ebenfalls gerne ganz oben mitspielen, doch schon jetzt beträgt der Rückstand auf das viertplatzierte Liverpool sechs Punkte. Die Magpies dürfen sich daher keinen Ausrutscher erlauben. Arsenal hingegen will mit einem Sieg den Druck auf Tottenham aufrechterhalten.

Kurz zuvor muss Manchester United beim FC Fulham antreten. Die Red Devils schlittern immer tiefer in die Krise. Während der Woche ist der englische Rekordmeister sang- und klanglos mit 0:3 gegen Newcastle aus dem Ligapokal ausgeschieden. Es war die zweite deutliche Niederlage in Folge, nachdem man zuvor das Derby gegen City auch mit 0:3 verloren hat. Mit 15 Punkten auf Rang acht ist United nur noch Mittelmaß. Schön langsam könnte es auch für Trainer Erik ten Hag eng werden. Fulham auf Rang 14 würde mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen.

 United unter Druck

Was:FC Fulham – Manchester United
Wann:04.11.2023, 13:30 Uhr
Wo:Craven Cottage, London
TV/Stream:Sky
Quoten:Fulham 3.25, Manchester 2.15

Für Manchester United wird die Lage immer angespannter. In der Champions League hinken die Red Devils hinterher, in der Liga wurde man auch schon abgehängt und während der Woche schied man bei Newcastle United chancenlos aus dem Ligapokal aus. Die Situation wird auch für den Trainer immer brenzliger. Der Niederländer muss endlich liefern. Noch zeigt sich der 53-Jährige laut dem „Guardian“ zuversichtlich, „dass ich es schaffen kann. In all meinen Vereinen habe ich es geschafft, und auch letztes Jahr hier habe ich es geschafft, aber im Moment sind wir in einer schlechten Lage. Ich übernehme die Verantwortung dafür.“

Sollte United auch beim FC Fulham verlieren, könnte es das bald für ten Hag gewesen sein. Entsprechend groß ist der Druck am Samstag. Zumindest hat United die letzten beiden Auswärtsspiele in der Liga gewonnen. Vielleicht kann man darauf aufbauen, denn auch die Cottagers gehören nicht zum obersten Regal der Premiere League. Fulham belegt vor dem Heimspiel gegen Manchester lediglich Platz 14, rangiert drei Zähler hinter den Red Devils. United hat seit 2009 nicht mehr gegen die Londoner verloren. In den letzten 17 Duellen gab es 14 Siege für Manchester, drei Begegnungen endeten mit einem Unentschieden.

Arsenal will den Big Point?

Was:Newcastle United – FC Arsenal
Wann:04.11.2023, 16:30 Uhr
Wo:St. James’ Park, Newcastle,
TV/Stream:Sky
Quoten:Newcastle 2.80, Arsenal 2.60

Im Anschluss steigt das Topspiel zwischen Newcastle und Arsenal. Die Magpies gehen als Tabellensechster mit 17 Punkten in die Partie. Arsenal auf Rang zwei hat sieben Zähler mehr gesammelt und die große Chance, bis Montag an Spitzenreiter Tottenham vorbei auf den ersten Platz zu ziehen. Arsenal ist in der Liga zwar noch ungeschlagen, schied während der Woche aber mit 1:3 bei West Ham United aus dem League Cup aus. Nun soll eine Reaktion folgen. Die Gastgeber haben jedoch nur eines der letzten elf Pflichtspiele verloren. Das war in der Champions League daheim gegen Borussia Dortmund. Es wird sicherlich kein Selbstläufer für die Gunners.

Hoffnung macht den Londonern der direkte Vergleich der Vorsaison. Da hat man aus den beiden Spielen gegen Newcastle vier Punkte geholt. Im St. James’s Park konnte man sogar mit 2:0 gewinnen. Das Hinspiel endete 0:0. Damit hat Arsenal nicht einmal ein Gegentor gegen Newcastle kassiert. Von den letzten elf Pflichtspielduellen haben sie nur eines verloren. Es bleibt abzuwarten, ob Newcastle die schwache Bilanz etwas aufbessern kann.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.