Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Altmaier schlägt in Kitzbühel auf

Nach dem Turnier am Hamburger Rothenbaum geht es weiter auf Sand. Im österreichischen Kitzbühel kommt es zu einem Wettbewerb, ebenfalls mit deutscher Beteilung. Yannick Hanfmann und Daniel Altmeier schlagen dort auf. Während Hanfmann nach einem Freilos in der zweiten Runde ins Turniergeschehen einsteigt, schlägt Altmaier am Dienstag auf.

Daniel Altmaier hat in diesem Jahr bislang voll überzeugt. Der 24-Jährige hat einige namhafte Spieler geschlagen und ist in der Weltrangliste mächtig nach oben geklettert. Unvergessen bleibt vor allem sein Fünfsatz-Sieg bei den French Open gegen Jannik Sinner. In jüngerer Vergangenheit sind seine Ergebnisse allerdings wieder etwas inkonstanter. In der Regel aber gewinnt der Deutsche seine Auftaktpartien. In Hamburg schlug er überraschend Andrey Rublev und feierte damit einen seiner größten Karrieresiege. Im Viertelfinale musste er sich schließlich dem Chinesen Zhizhen Zhang geschlagen geben. Mit seiner Leistung am Rothenbaum konnte er dennoch zufrieden sein. 

Im ATP-Live-Ranking steht er aktuell auf Rang 50. So weit vorne lag er in seiner Karriere noch nie. Selbstredend will er seinen Aufwärtstrend auch in Kitzbühel fortsetzen. Erstmals schlug er vor zwei Jahren dort auf und schaffte es auf Anhieb ins Halbfinale. Dort scheiterte er an Pedro Martinez. Nun schlägt er zum Auftakt gegen Marc-Andrea Huesler auf, gegen den er bereits bei den French Open ranmusste. Dort konnte sich Altmaier ebenso durchsetzen, wie auch 2021 in der Qualifikation von Genf. 

Huesler hat vier Challenger-Titel auf Sand gewonnen, während sein einziger Erfolg auf der Tour, ebenfalls auf diesem Belag, vor zwei Jahren im Doppel der Swiss Open stattfand. Aber bisher war es für den Schweizer eine Saison zum Vergessen. Er hat seine letzten vier Spiele verloren, darunter Erstrunden-Niederlagen in Wimbledon, Gstaad und letzte Woche in Umag. Ein Sieg ist dringend nötig, und sei es nur, um seine eigene Moral zu stärken. Huesler befindet sich mitten in einer enttäuschenden Saison, und obwohl Altmaier teils unbeständig spielt, gilt er hier doch als der klare Favorit.

Was:Marc-Andrea Huesler – Daniel Altmaier
Wann:01.07.2023, 11:00 Uhr 
Wo:Kitzbühel, Österreich
TV/Stream: 
Quoten:Huesler 3.20, Altmaier 1.36

Altmaier will in Kitzbühel zeigen, dass Siege wie gegen Rublev in Hamburg nicht die Ausnahme bleiben. Huesler hat er in diesem Jahr bereits einmal in die Schranken gewiesen. Zudem ist der Schweizer aktuell in keiner guten Verfassung. Altmaier sollte ohne größere Probleme in die zweite Runde einziehen.

Dort steht mit Yannick Hanfmann bereits ein weiterer Deutscher. Hanfmann hat für die erste Runde ein Freilos und triff in der zweiten Runde auf den Gewinner der Partie zwischen Arthur Rinderknech und Alexei Popyrin. Die einzige Begegnung der beiden fand in der ersten Runde des Australian Open statt, wo Rinderknech fünf Sätze benötigte, um sich durchzusetzen. Rinderknechs Leistungen auf Rasen waren zuletzt nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Nicht für einen Spieler, der einst auf Platz 42 der Weltrangliste stand. Nun aber schlägt der Weltranglisten-85. in Kitzbühel auf Sand auf, gilt gegen Popyrin allerdings nicht gerade als Favorit. Popyrin geht hier als Favorit ins Rennen und es wird erwartet, dass der Australier dieses Match in einfachen Sätzen gewinnt. Allerdings könnte es in einem der Sätze zu einem kleinen Kampf kommen.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.