Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Alacaraz greift nach dem Titel

Carlos Alcaraz ist seinem ersten Titel beim Masters in Indian Wells ein ganzes Stück näher gekommen. Der Spanier besiegte im Viertelfinale den Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:4, 6:4 und löste damit das Ticket für die Runde der letzten vier.

Alcaraz und Auger-Aliassime lieferten sich über lange Zeit ein hochklassiges Duell mit zahlreichen Höhepunkten. Die Kraft, Athletik und die Schläge die die beiden Jungstars zeigten, begeisterten die Zuschauer über zwei Stunden lang. „Heute war das Ziel, dort zu bleiben“, sagte Alcaraz, der im Oktober letzten Jahres im letzten Satz des Basler Duells schwächelte. „Ich wusste, dass ich meine Chancen haben würde. Ich musste versuchen, sie zu nutzen. Wahrscheinlich habe ich eines meiner besten Spiele in dieser Saison gespielt, im Jahr 2023. Ich bin wirklich glücklich und will weitermachen.“

Alcaraz hat damit erstmals wieder gegen einen Top-Ten-Gegner gewonnen, seit seinem Sieg gegen Casper Ruud im Finale der US Open. Nun fehlen dem jungen Spanier lediglich noch zwei Siege, um wieder an die Spitze der Weltrangliste zurückzukehren. Es ist das zweite Mal, dass er nun im Halbfinale von Indian Wells steht, nachdem er in Vorjahr an gleicher Stelle an Rafael Nadal gescheitert war. Auf ihn wartet nun Jannik Sinner, während im Finale Daniil Medvedev oder Frances Tiafoe warten könnte. 

Ähnliche Tennisnachrichten

Sakkari erreicht erneut Halbfinale von Indian Wells

Medvedev im Halbfinale von Indian Wells

Swiatek nicht zu stoppen

Medvedev bezwingt Zverev

Während Alcaraz zu Beginn des Spiels sowie gegen Ende dominierte, war Auger-Aliassime über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner. Der Spanier wehrte den ersten Breakball gegen ihn ab, um den ersten Satz auszuspielen. Allerdings konnte er im zweiten Satz den Angriff des Kanadiers nicht abwehren als dieser zum 1:1-Auslgeich breakte. Mit Drop Shots, Lobs und Winnern in Hülle und Fülle war es ein geschickter Drop Volley, der Alcaraz gegen Ende des zweiten Satzes den entscheidenden Breakball einbrachte. Nach einem siebenminütigen Spiel, einer von vielen Marathons beim Aufschlag von Auger-Aliassime, der neun von zwölf Breakbällen abwehrte, verwandelte Alcaraz sein drittes Break des Matches, bevor er souverän zum Sieg servierte. 

„Das ist das erste Mal, dass ich seinen Aufschlag gebrochen habe und ich bin wirklich stolz darauf“, sagte Alcaraz, der den starken ersten Aufschlag seines Gegners lobte. „Ich habe versucht, den zweiten Aufschlag zu attackieren, die Punkte zu dominieren, von der Grundlinie zu spielen und aggressiv zu sein und die Gelegenheit zu nutzen, wenn er den zweiten Aufschlag bringt.“

Alcaraz peilt nun den Sieg in Indian Wells an und könnte damit der zweite Spieler sein, der als Teenager mindestens drei Masters gewonnen hat. Rafael Nadal gewann als Teenager sechs Masters an der Zahl. Auger-Aliassime verpasste sein drittes ATP-Masters-1000-Halbfinale. Obwohl seine beste Zeit in Indian Wells zu Ende ging, rückte er durch diesen Erfolg Rangliste um vier Plätze auf Platz sechs vor. Er wird am Montag sein Karrierehoch im ATP-Ranking erreichen, sofern Sinner nicht den Titel gewinnt.

Was:Carlos Alcaraz vs. Jannik Sinner 
Wann:18.03.2023, 23:00 Uhr 
Wo:Indian Wells, USA
TV/Stream:-
Quoten:

Alcaraz 1.50, Sinner 2.62

Alcaraz und Sinner liegen im direkten Duell mit 2:2 gleichauf, wobei der Spanier auf dem Weg zu seinem ersten Grand-Slam-Titel im Viertelfinale der US Open in einem rekordverdächtigen Fünf-Satz-Spiel gewann.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.