Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Alacaraz bezwingt Hurkacz

Carlos Alacaraz hat sich am im Achtelfinale des ATP-1000-Turniers in Toronto erwartungsgemäß für das Halbfinale qualifiziert. Der Weltranglisten-Erste setzte sich gegen den an Position 15 gesetzten Polen Hubert Hurkacz durch und trifft auf den US-Amerikaner Tommy Paul.

Der Spanier setzte sich in der Nacht auf Freitag mit 3:6, 7:6(2), 7:6(3) gegen Hurkacz durch und damit seine Siegesserie auf nunmehr auf 14 Matches ausgebaut. Im entscheidenden Satz lag Alacaraz dabei mit 5:2 in Führung und servierte zweimal zum Matchgewinn, ehe er seinen dritten Matchball zum Sieg verwerten konnte.

„Ehrlich gesagt, wusste ich nicht, was passiert war“, sagte Alcaraz über seinen Einbruch im dritten Satz. „Ich habe mich in diesem Moment schlecht gefühlt. Ich hatte nicht das richtige Gefühl für meine Schläge. Ich wusste nicht, was passiert war. Aber ich dachte nur daran, ruhig zu bleiben, einen Weg zu finden, die Probleme zu überwinden und das gute Gefühl wiederzufinden. Ich fing ich an, mich wieder besser zu fühlen. Die großen Spieler haben dieses Gefühl, einen Weg zu finden, am Leben zu bleiben und zu versuchen, das Match gut zu beenden.“

Alcaraz hatte zu Beginn des Matches Mühe, sein bestes Niveau zu finden, und machte viele Vorhandfehler, während der Pole die ersten drei Spiele des Matches gewann und dabei nur drei Punkte verlor. Hurkacz, der im vergangenen Jahr in Montreal das Finale erreicht hatte, spielte eng an der Grundlinie und nahm den Ball früh an sich, um die Nummer eins der Welt während des zwei Stunden und 38 Minuten dauernden Kampfes unter Druck zu setzen.

Obwohl er im ersten Spiel des zweiten Satzes gebreakt wurde, blieb Alcaraz konzentriert und fand in längeren Ballwechseln zu mehr Konstanz. Hurkacz hingegen schwächelte zunehmend bei seinem ersten Aufschlag. Alcaraz gewann dagegen von Ende des zweiten Satzes bis zum dritten Durchgang 19 Punkte in Folge bei eigenem Aufschlag, hatte aber seine Mühen, das Match zu beenden. Beim Stand von 5:2 hatte er zwei Matchbälle bei eigenem Service, ehe Hurkacz vier Spiele in Serie holte und den zweifachen Major-Sieger in den Tiebreak schickte.

„In den schwierigen Momenten muss man an sich selbst glauben und versuchen, alles zu geben“, sagte Alcaraz. „Es spielt keine Rolle, ob man gewinnt oder nicht. Man muss daran glauben, dass man in diesem Moment sein Bestes geben wird, und versuchen, aggressiv zu spielen. Ich denke, dass ich in den beiden Tiebreaks ziemlich gut gespielt habe. Deshalb habe ich den Sieg geholt.“

Was:Carlos Alcaraz – Tommy Paul
Wann:12.08.2023, 01:00 Uhr 
Wo:Toronto, Kanada
TV/Stream:-
Quoten:folgen

Im direkten Duell mit Hurkacz führt Alcaraz nun mit 2:0. Es war sein 49. Sieg in dieser Saison bei nur vier Niederlagen. Im Viertelfinale trifft er nun auf den US-Amerikaner Tommy Paul. Paul konnte sich im vergangenen Jahr in Montreal gegen Alcaraz durchsetzen. Paul setzte sich im Achtelfinale souverän mit 6:3, 6:2 gegen Marcos Giron durch. 

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.